Zitieranleitung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitieranleitung

    MaddDogg14 (German Capitol) schrieb:

    Da einige ja noch nicht so ganz wissen, wann und wie Zitate wirklich passend und nützlich sind, folgt hiermit eine Anleitung.

    Bitte haltet euch daran, es würde den Moderationsaufwand für uns erleichtern.

    1. Situation:
    Antworten auf einen Beitrag direkt über dem eigenen:

    Hierbei ist, solange man sich nicht genau auf einen Satz(-teil) beziehen will, ein Zitat überflüssig. Jemand, der das Thema später durchliest, kann den Zusammenhang trotz allem erkennen. Um dennoch eine Verbindung zum Beitrag herzustellen, kann z.B. ein "@ Username:" verwendet werden, was deutlich macht, dass man sich auf den Beitrag von 'Username' beziehen will.

    2. Situation
    Antworten auf einen Beitrag, der mehr als 2 Beiträge über dem eigenen ist:

    Hierbei ist, solange es der bisher letzte Beitrag des Users war, ein "@ Username" vollkommen ausreichend. Wenn man sich auf einen Post beziehen will, der schon etwas zurückliegt und nicht unbedingt der bisher letzte Beitrag des Users war, ist ein Komplettzitat erlaubt. Dies macht genau deutlich, auf welchen Beitrag man sich beziehen will, wo ein "@ Username" ungenau sein kann. Zeilen, die irrevelant für den Bezug sind, also hauptsächlich Zeilen wie "Hallo Leute!" oder "mfg Username" können entfernt werden. Dies kürzt die Zitatbox und macht die Sache übersichtlicher.

    3. Situation
    Antworten auf einen bestimmten Satz(-teil)

    Wenn man sich nur auf einen Satz bzw. ein Satzteil eines Beitrags eines anderen Users beziehen will, ist hier ein Zitieren dieses Satzes bzw. Satzteiles angebracht. Ausnahme ist hierbei, wenn der Satz, auf den man sich beziehen will, der einzige des ganzen Beitrags des Users ist.

    Fazit
    Abschließend kann man nun sagen, dass man sich immer in die Lage eines jenen hereinversetzen sollte, der gerade den Thread durchliest und die Zusammenhänge nicht kennt, da er nicht selbst an der Diskussion teilgenommen hat. Wenn man dies tut, sollte es einem leichter fallen, zu verstehen, wie man es am besten deutlich machen kann, auf was man sich beziehen wollte.
    Wenn dies alles beachtet wird, bleiben die Themen übersichtlich und sind auch gut für andere User zu verstehen. Dies beugt auch gleichzeitig weiteren Fragen vor, da User Antworten auf gestellte Fragen besser erkennen können und nicht nochmals fragen müssen.
    Quelle: germancapitol.de/index.php?page=Thread&postID=2739