CPU Taktrate geht bei spielen bis zu 500Mhz runter.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • CPU Taktrate geht bei spielen bis zu 500Mhz runter.

    Hey Breadfish, ich habe ein Problem.

    Mein CPU taktet von 3700 MHz runter auf 1400 MHz und teils sogar auf nur 500 MHz
    An der Temperatur kann es nicht liegen weil er bei 50 grad schon runtertaktet...
    Woran kann das liegen und was kann ich dagegen tun?


    Ich habe den AMD FX 8300 @3700 MHz


    Hoffe ihr habt eine schnelle Lösung für mich.
    @fnL du hast doch davon soviel ahnung :D Bitte hilf mir :D
  • Einmal das hier runterladen:
    planet3dnow.de/vbulletin/threads/393511-Prime95-v26-6

    Außerdem ein Programm zum Anzeigen von Takt, Spannung und Temperatur z.B. HWMonitor => cpuid.com/softwares/hwmonitor.html

    Dann HWMonitor öffnen und Prime95 starten. Darin dann Small FFTs Test auswählen und OK. Damit startest du einen Last Test. Nun Temperaturen, Spannung und Takt im Auge behalten.

    Normal taktet sich die CPU nur runter, wenn entweder keine Last anliegt oder die Temperatur zu hoch ist (Thermal Throttling).

    Am Ende nicht vergessen Prime95 auch zu stoppen. Dazu Prime95 öffnen, oben auf Test und dann Stop. ;) Gib uns mal Infos von da.

    PS: Im Desktopbetrieb ist das heruntertakten normal. Kann zwar verhindert werden, ist aber aus Effizienzgründen nicht sinnvoll.

  • Ich würde behaupten nach 15-30min wirst du sehen ob deine CPU auch unter Last runtertaktet und vor allem wie sich die Temperaturen verhalten.

    Hast ja denke ich keine großartige Wasserkühlung, deren Kreislauf erstmal eine Stunde aufheizen muss, bevor man überhaupt über Temperaturen verlässlich reden kann. :P

  • Das hatte ich anfangs bei meinem i5 4460 auch so.
    Bin dann ins BIOS gegangen und hab da das Thermal Throttling komplett ausgeschaltet.
    Seitdem läuft die CPU auf 3.2GHz konstant. Vorher hatte ich auch dauernd Probleme dass ich zB plötzlich 20FPS in jeglichen Spielen hatte.

    Achja, es kann nichts wegen Überhitzung kaputt gehen. Zumindest heutzutage. Wie es bei deinem FX ist weiß ich nicht, sollte aber auch drin sein.
    Ist irgendein Schutz der den PC Rechtzeitig runterfährt. Zudem kanns sein dass deine CPU schon die 80 Grad erreicht, da AMD.
    LG, hav0K~.

    Mein Internet Updated am15.07.2017, WLAN Adapter: Fritz!WLAN AC 860

  • Hm, ich würde stark vermuten, dass die Spannungswandler aufm Mainboard zu heiß werden.
    Zur Diagnose gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Lüfter genau auf die Spannungswandler richten und testweise auf 100% drehen. Das sollte dann jedenfalls den Takt etwas stabilisieren.
    b) APM (Application Power Management) deaktivieren. Geht soweit ich weiß in AMD Overdrive oder dem BIOS. Das verhindert das runtertakten wenn die Spannungswandler warm werden. Werden sie dann allerdings deutlich zu heiß, besteht ein Ausfallrisiko.

    Das Board scheint dafür übrigens bekannt zu sein. Die AMD FX Reihe ist nunmal auch etwas Stromhungrig, entsprechend gute Spannungswandler und Kühlung der Spannungswandler sollte da verbaut sein. Schafft der Lüfter, der auf die Spannungswandler zeigt, keine Abhilfe kann man fast nur zu nem andern Board raten. :/

  • fnL schrieb:

    Hm, ich würde stark vermuten, dass die Spannungswandler aufm Mainboard zu heiß werden.
    Zur Diagnose gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Lüfter genau auf die Spannungswandler richten und testweise auf 100% drehen. Das sollte dann jedenfalls den Takt etwas stabilisieren.
    b) APM (Application Power Management) deaktivieren. Geht soweit ich weiß in AMD Overdrive oder dem BIOS. Das verhindert das runtertakten wenn die Spannungswandler warm werden. Werden sie dann allerdings deutlich zu heiß, besteht ein Ausfallrisiko.

    Das Board scheint dafür übrigens bekannt zu sein. Die AMD FX Reihe ist nunmal auch etwas Stromhungrig, entsprechend gute Spannungswandler und Kühlung der Spannungswandler sollte da verbaut sein. Schafft der Lüfter, der auf die Spannungswandler zeigt, keine Abhilfe kann man fast nur zu nem andern Board raten. :/
    Erstmal danke für deine Antwort ^^

    Wie soll ich denn ein Lüfter darauf richten? Und wie lasse ich den auf 100% drehen :D
    Welches Mainboard würdest du mir denn sonst empfehlen? habe leider nur ein China Knaller als Netzteil das ein 4 Pin Anschluss hat xD


    //edit im Overdrive finde ich es nicht.
    Wenn ich das jetzt im Bios aus stellen würde. Kann etwas schlimmes passieren oder würde mein Rechner Notausschalten?

  • hav0K~ schrieb:

    Achja, es kann nichts wegen Überhitzung kaputt gehen. Zumindest heutzutage. Wie es bei deinem FX ist weiß ich nicht, sollte aber auch drin sein.
    Ist irgendein Schutz der den PC Rechtzeitig runterfährt. Zudem kanns sein dass deine CPU schon die 80 Grad erreicht, da AMD.
    Falsch. Zumeist werden die CPU Package oder die Kerntemperaturen überwacht. Werden hingegen die Spannungswandler heiß, was hier der Fall zu sein scheint, geht mal ruck zuck das Board in die Binsen.
    Wenn du dem TE das Board bezahlst nur zu. :)

    hav0K~ schrieb:

    Das hatte ich anfangs bei meinem i5 4460 auch so.
    Bin dann ins BIOS gegangen und hab da das Thermal Throttling komplett ausgeschaltet.
    Wie bekommst du einen i5 4460 zum Thermal Throttling? Ich hab den 3570K mit mäßigem Overclock und Boxed Kühler nicht in die Gefilde bekommen. :/

    Chilltime. schrieb:

    Wie soll ich denn ein Lüfter darauf richten?
    Case Fan abschrauben, Ausstromrichtung des Lüfters anschauen und dann auf die Spannungswandler halten.

    Chilltime. schrieb:

    Und wie lasse ich den auf 100% drehen
    Gibt's normal im BIOS die Möglichkeit die Lüfter zu regeln. Speedfan wär noch eine Option. Wenn's nen 3-Pin Lüfter ist läuft der ohnehin auf Spannungsbasis und wenn du da nix einstellen kannst im BIOS wird der vermutlich eh mit maximaler Spannung (12V) laufen.


    Chilltime. schrieb:

    habe leider nur ein China Knaller als Netzteil das ein 4 Pin Anschluss hat xD
    Dann wäre das die erste sinnvolle Investition. Kann dir schlecht ein "gutes" Board empfehlen, dass dein Netzteil dann zwei Monate später über den Jordan schickt. 8o

  • fnL schrieb:

    Gibt's normal im BIOS die Möglichkeit die Lüfter zu regeln. Speedfan wär noch eine Option. Wenn's nen 3-Pin Lüfter ist läuft der ohnehin auf Spannungsbasis und wenn du da nix einstellen kannst im BIOS wird der vermutlich eh mit maximaler Spannung (12V) laufen.
    So Laut wie der ist wird der bestimmt auf 100% laufen xD

    fnL schrieb:

    Dann wäre das die erste sinnvolle Investition. Kann dir schlecht ein "gutes" Board empfehlen, dass dein Netzteil dann zwei Monate später über den Jordan schickt.
    Okay hast du dann ein Netzteil zu empfehlen wenn ich am 01.05 auf den FX-9590 mit den be quiet! Dark Rock 3 Kühler und ein Mainboard deiner Wahl aufrüsten will :D

    //edit: ich habe derzeit die 1050TI verbaut

    //edit2: Wenn ich das jetzt im Bios aus stellen würde. Kann etwas schlimmes passieren oder würde mein Rechner Notausschalten?
  • Chilltime. schrieb:

    Okay hast du dann ein Netzteil zu empfehlen
    Meine Standardempfehlung:
    be quiet! Straight Power 10-CM 500W (EAN: 4260052183670)

    Chilltime. schrieb:

    wenn ich am 01.05 auf den FX-9590 mit den be quiet! Dark Rock 3 Kühler und ein Mainboard deiner Wahl aufrüsten will
    Bitte nicht. :P Spar dir das Geld und warte lieber auf Ryzen 3/5 oder hol dir einen i5. :P
    Außer Hitze produziert der 9590 nicht viel. Das Ding hat eine 220W TDP, meine Grafikkarte hat da weniger. Selbst ein i7 6950X hat nur 140W TDP.
    Sogar ein Intel Xeon E7-8890 mit 24-Kernen und 48 Threads hat nur eine TDP von 165W.

    //EDIT:

    Chilltime. schrieb:

    //edit2: Wenn ich das jetzt im Bios aus stellen würde. Kann etwas schlimmes passieren oder würde mein Rechner Notausschalten?
    Jo, die Spannungswandler können kaputt gehen, da sie vermutlich, außer durch die soeben deaktivierte Schutzschaltung, nicht überwacht werden. Würde das also nur zum Testen deaktivieren. Gibt durchaus Leute, bei denen geht das Jahre lang gut, würde mein Glück da aber nicht herausfordern. Da du vermutlich kein Infrarot Thermometer da hast kann man auch nicht messen, wie heiß die Spannungswandler überhaupt sind. Wenn die nämlich nur 60°C haben und das Teil runtertaktet würde ich nichts befürchten. Wenn die aber deutlich wärmer sind... ;)

  • fnL schrieb:

    Chilltime. schrieb:

    Okay hast du dann ein Netzteil zu empfehlen
    Meine Standardempfehlung:be quiet! Straight Power 10-CM 500W (EAN: 4260052183670)

    Chilltime. schrieb:

    wenn ich am 01.05 auf den FX-9590 mit den be quiet! Dark Rock 3 Kühler und ein Mainboard deiner Wahl aufrüsten will
    Bitte nicht. :P Spar dir das Geld und warte lieber auf Ryzen 3/5 oder hol dir einen i5. :P Außer Hitze produziert der 9590 nicht viel. Das Ding hat eine 220W TDP, meine Grafikkarte hat da weniger. Selbst ein i7 6950X hat nur 140W TDP.
    Sogar ein Intel Xeon E7-8890 mit 24-Kernen und 48 Threads hat nur eine TDP von 165W.
    Die Ryzen sind soooo teuer :D
  • Okay Okay :D
    Nacher läuft mir mein Mainboard noch weg :D

    3 Fragen hätte ich dann aber noch und danach nerv ich dich für heut nicht mehr :D

    Welches Mainboard empfiehlst mir wenn ich wirklich ein Ryzen 3/5 mir hole?

    Würde das be quiet Netzteil das du empfohlen hast auch bei meinen jetzigen Mainboard passen?

    Ich habe bei den obigen Bild von HWMonitor die CPUTIN jetzt mal beobachtet, sobald die auf 65C geht taktet er runter.
    Kann es damit vll zsm hängen? Und was ist CPUTIN?
  • Chilltime. schrieb:

    Welches Mainboard empfiehlst mir wenn ich wirklich ein Ryzen 3/5 mir hole?
    Die Entscheidung würde ich definitiv heute noch nicht treffen. Laut Geizhals gibt es aktuell für die AM4 Platform 28 Boards bei den Shops. Davon sind 9 in Kürze lieferbar und nur 6 Stück verfügbar.
    Von den 6 Verfügbaren ist nur 1 Mainboard mit dem großen Chipsatz (X370) und das kostet geschmeidige 190€. ;)

    Chilltime. schrieb:

    Würde das be quiet Netzteil das du empfohlen hast auch bei meinen jetzigen Mainboard passen?
    Jo. Reicht auch locker von der Leistung. Da würde vermutlich auch ein 400W Netzteil reichen, bleibt halt die Frage auf was du im Laufe des Jahres upgradest.
    Ggf. kann man auch einen i3 7350K in Betracht ziehen. Ist zwar "nur" ein Dualcore, lässt sich aber extrem übertakten dadurch. 5 GHz ist da keine Seltenheit. In der Single Core Performance ist der auch deutlich besser als ein FX-9590, von der Energieeffizienz ganz zu schweigen. ;)

    Chilltime. schrieb:

    Und was ist CPUTIN?
    Das steht für CPU Temperature Index und sollte ein Wert des Mainboards für die Temperatur der CPU liefern, also nicht der Spannungswandler. Bei AMD Mainboards dieser Generation fehlt oft der Sensor, liefert absolut irreführende Werte oder die Software kann es nicht auslesen und reimt sich da was zusammen.
    Die Package Temperatur deines Prozessors ist jedenfalls in Ordnung.

  • fnL schrieb:

    Jo. Reicht auch locker von der Leistung. Da würde vermutlich auch ein 400W Netzteil reichen, bleibt halt die Frage auf was du im Laufe des Jahres upgradest.
    Ggf. kann man auch einen i3 7350K in Betracht ziehen. Ist zwar "nur" ein Dualcore, lässt sich aber extrem übertakten dadurch. 5 GHz ist da keine Seltenheit. In der Single Core Performance ist der auch deutlich besser als ein FX-9590, von der Energieeffizienz ganz zu schweigen.
    Die frage war ja eigentlich nur ob da auch ein 4 Pin passt mit den neuen Netzteil :D

    fnL schrieb:

    Die Entscheidung würde ich definitiv heute noch nicht treffen. Laut Geizhals gibt es aktuell für die AM4 Platform 28 Boards bei den Shops. Davon sind 9 in Kürze lieferbar und nur 6 Stück verfügbar.
    Von den 6 Verfügbaren ist nur 1 Mainboard mit dem großen Chipsatz (X370) und das kostet geschmeidige 190€.
    Also ich würde dann ein Ryzen 3 oder 5 nehmen (kommt auf den Preis an)
    Ein be quiet! Dark Rock 3 Kühler oder Dark Rock 3 Pro Kühler
    Dazu erstmal 8 GB DDR4 evlt auch 16
    Ein hübsches Mainboard
    Das Netzteil das du empfohlen hast
    und meine 1050Ti