Paypal Geld erhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paypal Geld erhalten

      Hey,
      Habe gerade Geld durch einen Verkauf von Ebay bekommen.
      Doch wie sehe ich ob der Käufer das Geld über den Käuferschutz zurückziehen kann? Durch F&F geht das glaube ich ya nicht. Wie sehe ich das ob er über Dienstleistungen und Waren verschickt hat?

      Der Betrag sieht so aus:



      Kann mir jemand bestätigen das es per F&F versendet wurde und somit nicht zurückgezogen werden kann?
      Der Käufer war mir etwas suspekt und bevor ich jetzt etwas kaufe und dann minus gehe weil er es zurückzieht wollte ich sicher gehen.
    • Wenn man Geld von Freunde an Freunde verschickt kann es sofort ausgezahlt werden bei dem Käuferschutz muss es erst so zusagen freigegeben werden falls dies nicht geschieht und der Käufer keinen Fall eröffnet ist dies nach spätestens 21Tagen verfügbar

      Und laut Paypal kann dieses auch nicht zurück gegeben werden daher soll man wenn die Verkäufer/Käufer Option verwenden.
      Du brauchst hilfe? Ich bin dein Mann!

      Mit Freundlichen Grüßen,

      Mirco
    • Mirco889 schrieb:

      Wenn man Geld von Freunde an Freunde verschickt kann es sofort ausgezahlt werden bei dem Käuferschutz muss es erst so zusagen freigegeben werden falls dies nicht geschieht und der Käufer keinen Fall eröffnet ist dies nach spätestens 21Tagen verfügbar

      Teilweise richtig...
      Wenn der letzte Erfolgreiche Verkauf einen bestimmten Zeitraum her ist, dann verfallen die 21 Tage. Genauso kann man die Sendungsnummer bei PayPal angeben, und bereits 7 Tage nach erfolgreicher Angabe wird das Geld bei PayPal gutgeschrieben.

      Lg.
      Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht.


    • SpliinTaX schrieb:

      Egal ob F&F oder Gewerblich es kann immer zurück gezogen werden. Z.B. wenn es sich um einen "gehackten" Account handelt.

      Quatsch als praktischals Geschenk -> an freund, gibt es kein Käuferschutz, das interessiert Paypal nicht.
      Vor allem ist es verboten, Waren bei Paypal mit der Freunde Option zu bezahlen!

      dennismitzwein schrieb:

      Die meisten Beiträge
      Der eifrigste Tastaturklimperer, derjenige, welcher mehr Muskeln in den Fingern besitzt als die meisten von euch im Bizeps haben. Mit ganzen 1524 Beiträgen ist @Rocky Balboa der User mit den meisten geschriebenen Beiträgen im gesamten Jahr 2017
    • Diese Zahlungen sind gedacht für Geldgeschenke oder beispielsweise für das Begleichen von Auslagen geteilter Rechnungen und für sonstige alltägliche Zahlungen an Freunde und Familie. Zahlungen an Freunde und Familie sind nicht über den PayPal-Käuferschutz abgesichert. Wenn Sie Waren oder Dienstleistungen von einem Verkäufer oder Händler kaufen, müssen Sie die Zahlung als Einkauf markieren, um über den PayPal-Käuferschutz abgesichert zu sein. Auch wenn ein Verkäufer Sie bittet, eine Privatzahlung vorzunehmen, folgen Sie dieser Anfrage bitte nicht, da dies gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt.
    • Rocky Balboa schrieb:

      SpliinTaX schrieb:

      Egal ob F&F oder Gewerblich es kann immer zurück gezogen werden. Z.B. wenn es sich um einen "gehackten" Account handelt.
      Quatsch als praktischals Geschenk -> an freund, gibt es kein Käuferschutz, das interessiert Paypal nicht.
      Vor allem ist es verboten, Waren bei Paypal mit der Freunde Option zu bezahlen!
      Also ich kann in meiner Aussage nicht entnehmen, dass ich irgendwann über Käuferschutz oder Co gesprochen haben.
      Ich habe nur gesagt, dass es jeder Zeit zurück gezogen werden kann, wenn z.B. es sich um einen "gehackten" Account handelt, und das interessiert Paypal sehr wohl.

      Ich weiß nicht ob es erlaubt ist Namen zu nennen, aber ich komme von einer sehr großen Trading-Plattform. Und dort gibt es viele Fälle z.B. durch soetwas:


    • Ich höre auch zum ersten mal das man eine Zahlung bei der Bank widerrufen kann.
      Eine Lastschrift ja, aber das was man selber überweißt ? hatte früher sowas versucht und erfolglos.

      @SpliinTaX Laut deinem Screen, interessiert es PayPal trotzdem nicht.

      dennismitzwein schrieb:

      Die meisten Beiträge
      Der eifrigste Tastaturklimperer, derjenige, welcher mehr Muskeln in den Fingern besitzt als die meisten von euch im Bizeps haben. Mit ganzen 1524 Beiträgen ist @Rocky Balboa der User mit den meisten geschriebenen Beiträgen im gesamten Jahr 2017
    • Rocky Balboa schrieb:

      Ich höre auch zum ersten mal das man eine Zahlung bei der Bank widerrufen kann.
      Eine Lastschrift ja, aber das was man selber überweißt ? hatte früher sowas versucht und erfolglos.

      @SpliinTaX Laut deinem Screen, interessiert es PayPal trotzdem nicht.
      Sehr wohl, da sich das Opfer an den Support gewendet hat. Was man an der Überschrift auch sehr gut erkenntn kann:
      Ihre Frage zum negativen Kontostand

      Meines Wissens kann nur PayPal Geld "einfrieren" (einbehalten)