Angepinnt Smalltalk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Finanzierung am Haus ist nichts schlimmes, aber eine Finanzierung aufs Auto ist dumm.

      Hallo,
      Meine Hobbys sind, Zocken, Scripten und TeamSpeak einrichtungen sowie konfigurationen.







      m4a_X schrieb:

      Mehr transparents zu der Community!
      Aber bitte künftig: Transparenz und nicht Transparents

    • Fabio schrieb:

      Und warum?
      Weil du mit großer Wahrscheinlichkeit mehr Wertverlust am Fahrzeug hast und du dann nach 1 bis 2 Jahren mehr Restwert abbezahlst als die Kiste Wert ist.
      Ein Haus hingegen, bei entsprechender Wartung, wird immer im Preis steigen. Es gibt schließlich kein neues Land mehr :)
      Officer Frank Tenpenny: I can shit on you from such a height, you'll think God himself took a crap on you
    • RoBoy schrieb:

      Fabio schrieb:

      Und warum?
      Weil du mit großer Wahrscheinlichkeit mehr Wertverlust am Fahrzeug hast und du dann nach 1 bis 2 Jahren mehr Restwert abbezahlst als die Kiste Wert ist.Ein Haus hingegen, bei entsprechender Wartung, wird immer im Preis steigen. Es gibt schließlich kein neues Land mehr :)
      Naja, das trifft aber auch nur bei Neuwagen zu, bei Gebrauchtwagen, Jahreswagen, Tageszulassungen etc. ist der große Wertverlust ja schon weg. Zudem ist das bei nem Autokauf aus Eigenkapital ja auch der Fall und Leasing ist ja sowieso die teuerste Option (sofern man keine besonderen Konditionen bekommt), also ist die Finanzierung die mit Abstand sinnvollste Variante. Wenn man das Geld hat um das Wunschauto zu kaufen, dann ist es dennoch cleverer das Auto zu finanzieren, da man dann nicht auf seinen Satz z.B. 50k aufn Tisch legen muss, mit denen kann man sich noch andere Dinge kaufen oder sogar damit wirtschaften. Und wenn man das Geld nicht hat, kann man sich trotzdem sein Wunschauto kaufen, ohne groß sparen und auf irgendeinen Luxus verzichten zu müssen.
    • Fabio schrieb:

      RoBoy schrieb:

      Fabio schrieb:

      Und warum?
      Weil du mit großer Wahrscheinlichkeit mehr Wertverlust am Fahrzeug hast und du dann nach 1 bis 2 Jahren mehr Restwert abbezahlst als die Kiste Wert ist.Ein Haus hingegen, bei entsprechender Wartung, wird immer im Preis steigen. Es gibt schließlich kein neues Land mehr :)
      Naja, das trifft aber auch nur bei Neuwagen zu, bei Gebrauchtwagen, Jahreswagen, Tageszulassungen etc. ist der große Wertverlust ja schon weg. Zudem ist das bei nem Autokauf aus Eigenkapital ja auch der Fall und Leasing ist ja sowieso die teuerste Option (sofern man keine besonderen Konditionen bekommt), also ist die Finanzierung die mit Abstand sinnvollste Variante. Wenn man das Geld hat um das Wunschauto zu kaufen, dann ist es dennoch cleverer das Auto zu finanzieren, da man dann nicht auf seinen Satz z.B. 50k aufn Tisch legen muss, mit denen kann man sich noch andere Dinge kaufen oder sogar damit wirtschaften. Und wenn man das Geld nicht hat, kann man sich trotzdem sein Wunschauto kaufen, ohne groß sparen und auf irgendeinen Luxus verzichten zu müssen.
      Theoretisch sind solche Hebelspielchen immer sinnvoller, denn kann ich hier Liquidität sparen kann ich auf der anderen Seite möglicherweise mehr wirtschaften.
      Was viele Leute, so auch du, hier aber vergessen das alles dann auf sehr dünnen Beinchen steht.

      Stell dir folgendes Szenario vor, du arbeitest als Software Entwickler und verdienst sehr gut, 6500€ Netto im Monat.
      Jetzt willst du nicht lange sparen und finanzierst dir auf einen Schlag ein Auto, eine Eigentumswohnung UND einen kleinen Kredit um dich mit Hausrat einzudecken.
      Du wohnst nun in einer tollen Eigentumswohnung im Speckgürtel einer Großstadt und bist glücklich mit deinem Leben, plötzlich erfährst du aus der Zeitung das deine Firma in die Insolvenz gerutscht ist und das Arbeitsamt dir nur vermindertes Insolvenzgeld zahlt und auch nur einen Monat.

      Zack, jetzt stehst du ohne Einkommen da, nicht schlimm, du bist ja eine echte Fachkraft, nach dir suchen Firmen, aber oh je, was ist jetzt passiert, die Bank hat dein Auto sich einverleibt, aufgrund des gekürzten Gehalts konntest du die Rate nicht zahlen.
      Oh, Mist, du hast kein Auto und kannst deswegen nicht zu deinen Vorstellungsgesprächen und Praktikas pendeln, jedenfalls nicht so einfach wie es zeitlich eigentlich nötig wäre. Jetzt sind sie auch noch drauf und dran dir deine Bude abzunehmen.

      Wenn jetzt alles schlecht läuft, bist du zwar eine erfahrene Fachkraft, aber weder mobil noch beheimatet. Das sorgt im Umkehrschluss für schlechte Chancen und die sorgen für keine Arbeit und ohne neue Arbeit kein Geld.

      Das ist ein Teufelskreis, ich verstehe deinen Punkt aber sowas ist gefährlich und kann ganz schnell, ohne deine eigene Schuld dir das Genick brechen.

      Meinen Skoda hab ich Bar bezahlt, das machen nur die wenigstens (mit Bar meine ich per Überweisung) aber ich bin jetzt an einem ganz anderen Punkt. Die Karre ist mir, mein Eigentum (bzw. das Eigentum meiner eigenen Firma) auch wenn mal die Geschäfte sich schleppen (und das ist bei mir in der Branche 2x im Jahr so, im Winter und im Hochsommer) brauch ich keine Angst haben. Das Auto ist mir, dafür zahl ich nur Versicherung, Steuer und den Diesel den ich verfahre.
      Officer Frank Tenpenny: I can shit on you from such a height, you'll think God himself took a crap on you
    • @Fabio ich habe als Automobiler noch nie so viel Müll und so viele Falschinformationen über Fahrzeugkäufe gelesen, ohne Witz. Wenn man offensichtlich keinen Plan von einem Thema hat und nur auf Foreneinträge oder Autozeitungen hört sollte man es wirklich lassen über solche komplexen Themen zu sprechen. Du verpauschalisierst, du verwechselst und du verstehst anscheinend komplexe Zusammenhänge in Finanzdienstleistungen gleich 0. Bitte tu mir einen gefallen und rede nicht mehr über solche Themen, da schmerzt mein Herz.

      @RoBoy für solche Fälle gibt es Versicherungen, ich mache bspw. keine Geschäfte ohne
      "Cash rules everything around me: CREAM, get the Money Dollar, dollar bill y'all"
      Zertifizierter Ex-Satanisten-Nazi-Mod
      Follow me on fucking Twitter and Instagram
      PR-, Marketing- und Communitymanager bei nanos.io

      Twitch
    • dennismitzwein schrieb:

      @Fabio ich habe als Automobiler noch nie so viel Müll und so viele Falschinformationen über Fahrzeugkäufe gelesen, ohne Witz. Wenn man offensichtlich keinen Plan von einem Thema hat und nur auf Foreneinträge oder Autozeitungen hört sollte man es wirklich lassen über solche komplexen Themen zu sprechen. Du verpauschalisierst, du verwechselst und du verstehst anscheinend komplexe Zusammenhänge in Finanzdienstleistungen gleich 0. Bitte tu mir einen gefallen und rede nicht mehr über solche Themen, da schmerzt mein Herz.
      Keine Argumente bringen aber alles schlecht reden, das sind mir die Richtigen.

      Gebrauchtwagen, Jahreswagen, Tageszulassungen etc. haben laut mir bereits den größten Wertverlust hinter sich. Inwiefern ist das falsch? Genau: Nämlich gar nicht. Zudem habe ich behauptet, dass man bei einer Finanzierung sein evtl. gespartes Geld vielseitiger verwenden bzw. damit wirtschaften kann und eine Finanzierung auch ärmeren Menschen ermöglicht ein besseres Auto zu fahren. Würde mich mal interessieren was an der Aussage falsch ist. Dass Leasing die mit Abstand teuerste Variante ein Auto zu fahren ist, wirst du als Verkäufer mir natürlich ausreden wollen, aber Hand aufs Herz, wenn du nicht gerade Mitarbeiter bei Volkswagen oder Kanacke der über seinen Dönerladen und irgendwelchen Spielchen nen AMG least bist, macht Leasing für einen Otto-Normal-Bürger absolut keinen Sinn. Es sei denn du willst auf Krampf alle zwei Minuten ein neues Auto haben, aber mir und so gut wie allen Autofahrern auf der Welt ist das eigentlich nicht so wichtig.

      Ich weiß auch wie man Finanzierungsraten und Leasinggeschäfte berechnet, kannst ja gerne deine Rechnung vorlegen, wenn du angeblich alles so viel besser weißt.

      Auf RoBoy gehe ich mal nicht ein, so viel Quatsch könnte ja nicht mal ich verzapfen. Wie bereits vom Verkaufsgenie schlechthin erwähnt gibt es für sowas Ratenschutzversicherungen, Versicherungen gegen Arbeitslosigkeit etc, die dir jeder Autoverkäufer andrehen wird, da ohne nicht viel bzw. nichts an der Finanzierung hängen bleibt.
    • Wir hatten die Diskussion bereits. Nein, das mit dem Wertverfall stimmt nicht, das mit dem Leasing ist nur teilweise wahr genau wie der Teil mit der Finanzierung. Offen gesagt weigere ich mich das Ganze nochmal mit dir durchzugehen, du bist absolut belehrungsresistent.

      Das mit der Ratenversicherung ist übrigens auch nicht so, an denen ist tatsächlich recht wenig verdient, aber hauptsache irgend einen Müll behaupten.

      Ich muss dir übrigens keine Argumente liefern, die du schon von mir bekommen hast. Das ist mein fucking Beruf, wem willst du hier was erzählen?!
      "Cash rules everything around me: CREAM, get the Money Dollar, dollar bill y'all"
      Zertifizierter Ex-Satanisten-Nazi-Mod
      Follow me on fucking Twitter and Instagram
      PR-, Marketing- und Communitymanager bei nanos.io

      Twitch
    • Tommy schrieb:

      LeonMrBonnie schrieb:

      Spielt hier jemand Wynncraft?
      Momentan Level 45 Assassine, hätte aber nichts dagegen mal mit paar anderen Leuten Dungeons grinden.
      bist auch in echt n richtiger assassine?
      Nein, aber meine südländischen Kollegen.
      Ein falsches Wort und du hast nen Dolch im Rücken
      Ich helfe zu allen Fragen bezüglich PAWN Scripting gerne weiter.
      Auch im Bereich JavaScript und dort der RageMP API helfe ich gern.

      Konversation: Konversation starten
      Discord: LeonMrBonnie#2251