Vodafone vs O²

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • o2 ist 1000x besser als vodamüll
    Ich war vor 4 Jahren bei vodamüll, und musste sachen bezahlen die ich nicht mal bestellt hatte.
    Das Internet ist auch ständig ausgefallen..
    Ich bin jetzt bei O2 mit Handy und Haus Internet, und bin zufireden.

    Quellcode

    1. return Sieg****(playerid, COLOR_GREY, "Du bist nicht der Projektleiter");
  • Würde auch zu O2 greifen -> o2 Free, das heißt, Datenvolumen aufgebraucht und man kann noch mit 100kB/s weiter surfen, was noch für simple Sachen reicht. Die 64kbit/s die man sonst bekommt sind ja für nichts zu gebrauchen.

    Mit 100kB/s kann man ja noch auf das Internet zugreifen und auch noch Videos in ~360-480p schauen.
  • Überlege mir von o2 zu Telekom zu wechseln bei uns 16000 Einwohner nur 3G Abendzu einfach nur E. Selbst in Bayreuth also wesentlich größer über LTE nur 5Mbits im Download wobei da das 3G netz schneller ist.
    "So möge mein Fußvolk mir einen gewaltigen und standhaften Tisch bringen, auf dass ich mir den Schädel für solch maßlose Dummheit einschlagen kann." - LeijaT

  • hav0K~ schrieb:

    Würde auch zu O2 greifen -> o2 Free, das heißt, Datenvolumen aufgebraucht und man kann noch mit 100kB/s weiter surfen, was noch für simple Sachen reicht. Die 64kbit/s die man sonst bekommt sind ja für nichts zu gebrauchen.

    Mit 100kB/s kann man ja noch auf das Internet zugreifen und auch noch Videos in ~360-480p schauen.

    /sign
    Hab für 20€ im Monat
    15GB Datenvolumen, Allnet Flat und o2 Free.
    Dieses Angebot konnte ich z.B. nicht ablehnen und auch Sofort auf 2 Jahre verlängert obwohl ich kündigen wollte.
    Ich kann mit O2 Free noch entspannt Videos gucken, Spotify ist noch super schnell, also da machste nichts falsch.
    RIP Fancy
  • Es kommt halt drauf an. Die Netzabdeckung von Vodafone ist schon besser als von O2. Hängt aber auch davon ab, wo Du wohnst.

    Ich war früher auch mal bei O2 und habe mit Abstand nur schlechte Erfahrungen gemacht. Sei es Netzabdeckung oder Kundenhotline. Bin seit Jahren bei der Telekom und bin 100%-ig zufrieden.

    Wenn man sich die Facebook-Seite zu O2 Germany anschaut, wird mir schon echt schlecht. Soviel negatives gibt es bei Vodafone oder der Telekom nicht.
    Chief Technology Officer (CTO)
    www.rage-multiplayer.de
  • Es kommt drauf an, wo du wohnst.

    z.B. bei meinem Bruder in der nähe von Osnabrück, empfängt man mit O2 nur E (ist bei mir so) und mit Vodafone hast du dort LTE (bei meinem Bruder so).

    Und wo ich wohne hat z.B. mein Bruder kaum Empfang und ich habe super Empfang.

    Hallo,
    Meine Hobbys sind, Zocken, Scripten und TeamSpeak einrichtungen sowie konfigurationen.







    m4a_X schrieb:

    Mehr transparents zu der Community!
    Aber bitte künftig: Transparenz und nicht Transparents
  • Es gibt Verfügbarkeitskarten aller drei großen Anbieter:

    Telekom: telekom.de/breitbandausbau-deutschland (rechte Spalter Filter auf Mobilfunk umschalten)
    Vodafone: vodafone.de/hilfe/netzabdeckung.html
    O2: o2online.de/service/netz-verfuegbarkeit/netzabdeckung/

    Einfach mal schauen welches Netz an den Orten wo man sich meist aufhält am besten für das was man braucht funktioniert.


    Zum Telefonieren reicht 2G, das kann jeder Anbieter recht gut. Manche Anbieter sagen zwar dass man damit auch surfen kann - forget it!

    Zum surfen, WhatsAppen reicht prinzipiell 3G/HSPA aus, diese Technik ist aber relativ schlecht ausgebaut.
    Lieber LTE: schnell und am Besten ausgebaut. Vorsicht: LTE ist aber in der Regel erst im Vertrag enthalten ab Geschwindigkeiten über 50 MBit/s , darunter sitzt man dann oft in der 3G/HSPA Falle mit schlechten Ausbau.
    Denn wo es kein 3G/HSPA gibt "surft" man dann automatisch mit 2G.



    O2 ist tendenziell in Großstädten gut ausgebaut, auf dem Land herrschen gravierende Lücken.
    Telekom und Vodafone sind auf dem Land besser aufgestellt, mit leichten Vorteilen für Telekom (zumindest hier in Nordbayern, es gibt regional unterschiede wo auch Vodafone oder mit Glück auf mal O2 besser aufgestellt ist)

    Auf Meinungen ala "Vodamüll hat wucherpreise und der Service ist schlecht" würde ich pfeifen. Das ist ein prinzipielles Problem dass alle großen Mobilfunkanbieter ihre Serviceabteilung in Callcentern auslagern, da weiß der eine nicht was der andere sagt. Kann dir bei jedem der drei passieren.

  • Canna schrieb:

    Hab zwar ab und an meine Probleme mit o2, aber im großen und ganzen kann ich mich nicht beschweren. Ob die Preise natürlich top sind, kann ich schlecht beurteilen, da ich seit über 6 Jahren jetzt bei Telefonica bzw o2 bin.
    Telefonica würde ich bspw. nicht bevorzugen. Bin bei Simfinity / Telefonica und die buchen immer zum 15ten ab.
    Ich bin Azubi, in jungen Jahren und wohne noch bei meinen Eltern.
    Ich kenne fast keinen der zur Mitte des Monats noch Geld hat lmao

    Habe einen Kundenberater gefragt, telefonisch, er meinte die Umstellung kostet 30€, wäre bei mir aber nicht sinnvoll, hab aber trotzdem drum gebeten und er wollte es nicht machen.
    Nächstesmal geh ich direkt zu o2 und sage denen zum ersten des Monats abbuchen.
  • Da ich vorher schon bei o2 bzw. Telefonica war, kann ich einiges dazu sagen:

    Ich habe damals schon keine Probleme gehabt, weder bei Telefonie, noch beim Mobilfunk. Ich bin jetzt seit 7 Monaten bei 1&1 (Telefonica) und habe ebenso keine Probleme, bezahle durchgehend meine 25€ im Monat mit iPhone 7 und All-Net Flat und habe keine zusätzlichen Kosten. Das Netz ist wunderbar - habe keinerlei Probleme und selbst in kleineren Gegenden (Dörfern etc. pp) habe ich 3G und kann relativ gut im Internet surfen.

    Vodafone empfehle ich selber z.B gar nicht als Mobilfunk - DSL und Telefonie ist völlig in Ordnung, der Kundenservice ist auch wunderbar und höflich - hatte mal Probleme mit DSL über 4 Monate hinweg und musste 4 Monate keine Rechnung zahlen, da ich eine Gutschrift bekam. Hab eine 500.000er Leitung und habe 4 Monate mit max. 100.000 MB gesurft.


    hav0K~ schrieb:

    Telefonica würde ich bspw. nicht bevorzugen. Bin bei Simfinity / Telefonica und die buchen immer zum 15ten ab.

    Völliger Bullshit!

    Einfach den Kundenservice anrufen und sagen, dass du zur Rechnungsabteilung weitergeleitet werden möchtest. Denen kannst du dann einfach sagen, dass die immer zum ersten jenen Monats abbuchen sollen - Telefonica macht das z.B bei mir immer zum ersten des Monats - vorher auch immer zum 15. Da ich es aber gerne habe, wenn alles am 1. des Monats abgebucht wird, passt das so auch.


    hav0K~ schrieb:

    Habe einen Kundenberater gefragt, telefonisch, er meinte die Umstellung kostet 30€

    Direkt einen anderen Kundernberater verlangen, oder einfach neu anrufen. Eine Umstellung kostet eigentlich und sollte eigentlich nichts kosten - bei so etwas gibt es keine versteckten Kosten. Habe ich z.B damals bei Vodafone selber erlebt - wollte den Buchungstag ändern lassen, angerufen und hat sofort funktioniert, ohne großes Gesabbel.



    Jony schrieb:

    Wenn man sich die Facebook-Seite zu O2 Germany anschaut, wird mir schon echt schlecht. Soviel negatives gibt es bei Vodafone oder der Telekom nicht.

    Ebenfalls völliger Bullshit.
    Es wird sich über jeden Anbieter beschwert - dunno, ob es Mobilfunk oder DSL ist. Dasselbe Spiel, wie bei den Zustelllieferanten - DHL ist genauso scheisse wie Hermes, UPS, GLS und und und ... es wird schlicht und einfach über jeden diskutiert und beschwert, wo es nur geht. Da geht z.B ein Mal das Internet nicht, dann wird sich beschwert. Beim Internetanbieter z.B kündigen die eventuell Umstellung auf Glasfaser an, bauen um und es kann sein, dass das Internet kurzfristig oder nur eingeschränkt funktioniert und schon liest man überall: Drecks Verein - nie funktioniert das Internet, ständig nur Probleme .. bla bla.
  • hav0K~ schrieb:

    Canna schrieb:

    Hab zwar ab und an meine Probleme mit o2, aber im großen und ganzen kann ich mich nicht beschweren. Ob die Preise natürlich top sind, kann ich schlecht beurteilen, da ich seit über 6 Jahren jetzt bei Telefonica bzw o2 bin.
    Telefonica würde ich bspw. nicht bevorzugen. Bin bei Simfinity / Telefonica und die buchen immer zum 15ten ab.Ich bin Azubi, in jungen Jahren und wohne noch bei meinen Eltern.
    Ich kenne fast keinen der zur Mitte des Monats noch Geld hat lmao

    Habe einen Kundenberater gefragt, telefonisch, er meinte die Umstellung kostet 30€, wäre bei mir aber nicht sinnvoll, hab aber trotzdem drum gebeten und er wollte es nicht machen.
    Nächstesmal geh ich direkt zu o2 und sage denen zum ersten des Monats abbuchen.
    Ich sehe das Problem nicht... Bin selbst Azubi, zahle Kostgeld an meine Eltern, zahle Sprit für Auto, etc. und hab selbst am Ende des Monats noch Geld übrig und wenn man weiß dass am 15. des Monats so und so viel runter geht hat man halt drauf zu achten dass der Betrag einfach noch auf dem Konto ist.
    "So möge mein Fußvolk mir einen gewaltigen und standhaften Tisch bringen, auf dass ich mir den Schädel für solch maßlose Dummheit einschlagen kann." - LeijaT

  • Darf ich hier einfach mal so in die Runde fragen was ihr zahlt und dafür bekommt? Bin dort absolut nichtmehr Up2Date und brauche mal nen neuen Vertrag.

    Hab aktuell folgendes :
    Mobilcom Tebitel
    300mb Datenvolumen
    100frei min
    100 frei SMS

    - 9,99€ monatlich.


    Ist sowas noch Up2Date? Daten Volumen reicht mir völlig aus aber kenne mich generell mit den Preisen etc nicht aus :)

    LG
    Dennis



  • Marshmellow schrieb:

    Da ich vorher schon bei o2 bzw. Telefonica war, kann ich einiges dazu sagen:

    Ich habe damals schon keine Probleme gehabt, weder bei Telefonie, noch beim Mobilfunk. Ich bin jetzt seit 7 Monaten bei 1&1 (Telefonica) und habe ebenso keine Probleme, bezahle durchgehend meine 25€ im Monat mit iPhone 7 und All-Net Flat und habe keine zusätzlichen Kosten. Das Netz ist wunderbar - habe keinerlei Probleme und selbst in kleineren Gegenden (Dörfern etc. pp) habe ich 3G und kann relativ gut im Internet surfen.

    Vodafone empfehle ich selber z.B gar nicht als Mobilfunk - DSL und Telefonie ist völlig in Ordnung, der Kundenservice ist auch wunderbar und höflich - hatte mal Probleme mit DSL über 4 Monate hinweg und musste 4 Monate keine Rechnung zahlen, da ich eine Gutschrift bekam. Hab eine 500.000er Leitung und habe 4 Monate mit max. 100.000 MB gesurft.

    Wie gesagt, völlig standortabhängig! Man darf das nicht pauschalisieren "Anbieter A hat ein besseres Netz als Anbieter B und C".

    Um das nochmal etwas klarer zu machen und mit Bildern zu untermalen:

    Beispiel 1: Großraum Augsburg
    In einem fast deckungsgleichen Streifen bieten Vodafone und Telekom im 3G und LTE-Netz absolut Null Netzabdeckung.
    O2 hingegen schon, würde ich in diesem Streifen wohnen würde ich mich wohl eher für O2 entscheiden. (Orange laut O2 innerhalb von Gebäuden, blau außerhalb)



    Beispiel 2: Nordoberpfalz (nördlich von Regensburg)

    Wie man sieht bietet O2 hier kaum Netzabdeckung im LTE-Netz. Vodafone ist da deutlich besser, während die Telekom noch einen Tick besser ist.
    Würde ich hier wohnen, dann würde ich ich klar für die Telekom entscheiden.



    Wie man sieht enorme regionale Unterschiede! Und um sich da einen Gesamtüberblick, quasi einen Durchschnitt zu verschaffen testen Zeitschriften wie Connect regelmäßig die Netzqualität.
    Die Fahren da ihre Festgelegte Route durch Deutschland und machen dann irgendwelche Messungen.

    Deren Urteil ist relativ eindeutig: Wobei man nicht außer acht lassen darf dass die Telekom da ihre Finger im Spiel haben könnte, da pass ich immer etwas auf (siehe ADAC + Volkswagen vor einigen Jahren), insgesamt spiegelt aber das auch meine Erfahrung wieder.


    Quelle: connect.de/vergleich/mobilfunk…netz-connect-3197967.html



    Ich stand im Juni vor einer ähnlichen Entscheidung. Ich war bei Telekom, habe aber zu viel gezahlt. also wollte ich wechseln. Da O2 bei uns das schlechteste Netz hat fiel es von Anfang an raus.
    Blieben noch Vodafone und Telekom übrig. Da ich zuhause bereits einen Kabel-Internetvertrag mit Vodafone hatte gab es attraktive Gigakombi-Angebote, z.B. 14GB Datenvolumen, AllnetFlat für glaube 25 € monatlich war das.

    Ich habe der Vodafone-Netzqualität nur nicht wirklich getraut, also habe ich mir eine Prepaid-Karte besorgt, da gibt es bei Vodafone welche mit LTE.
    Hat sich aber rausgestellt dass der Empfang im Vodafone-Netz nur im freien gut war. In Gebäuden ging es immer zurück auf 2G = unbenutzbar für Internet, zum telefonieren reicht es.

    Die Telekom-Netzqualität war mir ja bereits bekannt. Da ging es auch innerhalb von Gebäuden, nicht immer, jedenfalls mehr als bei Vodafone.
    Fun Fact: das Telekom-LTE-Netz ist das einzige LTE-Netz das bei mir auf der Arbeit auf der Toilette funktioniert (ziemlich zentrales Klo im Gebäude ohne Fenster)

    Also hab ich mir während einer Congstar-Aktion im Juli einen Congstar Allnet Flat Flex gebucht: 10GB, AllnetFlat, Speed-Option (=LTE mit 50 MBit/s, reicht vollkommen! Lasst euch nicht aufschwatzen ihr bräuchtet 300 MBit/s oder mehr!), monatlich kündbar.

    Gibt es z.Zt. glaube ich für 35 € ohne monatlich kündbar


    Wohlgemerkt: das bezieht sich alls auf die Netzabdeckung im 3G/HSPA und im LTE-Netz. Wer nur telefoniert dem kann das relativ egal sein, da sind sie wenn man nur auf die Netzabdeckung schaut alle auf Augenhöhe.
    (Die weißen Flecken bei Vodafone sind etwas konservativ. Wer da genau nachsieht, hinzoomt und vergleicht wird feststellen dass O2 und Telekom da ebenso weiße Flecken haben.)
  • Marshmellow schrieb:




    Jony schrieb:

    Wenn man sich die Facebook-Seite zu O2 Germany anschaut, wird mir schon echt schlecht. Soviel negatives gibt es bei Vodafone oder der Telekom nicht.
    Ebenfalls völliger Bullshit.
    Es wird sich über jeden Anbieter beschwert - dunno, ob es Mobilfunk oder DSL ist. Dasselbe Spiel, wie bei den Zustelllieferanten - DHL ist genauso scheisse wie Hermes, UPS, GLS und und und ... es wird schlicht und einfach über jeden diskutiert und beschwert, wo es nur geht. Da geht z.B ein Mal das Internet nicht, dann wird sich beschwert. Beim Internetanbieter z.B kündigen die eventuell Umstellung auf Glasfaser an, bauen um und es kann sein, dass das Internet kurzfristig oder nur eingeschränkt funktioniert und schon liest man überall: Drecks Verein - nie funktioniert das Internet, ständig nur Probleme .. bla bla.
    Genau, und den miserablen Kundenservice hat man sich auch in den Nachrichtenportalen nur eingebildet. Seit der Fusion von O2 und E-Plus war der Kundenservice faktisch nicht erreichbar. Sowas gab es weder bei der Telekom noch bei Vodafone.
    Es ist ja klar, dass jeder Anbieter mit solchen Menschen zu kämpfen hat, aber O2 ist bei sowas in den letzten Jahren auf dem 1. Platz gewesen. Hinzu kommt die durchwachsene Netzabdeckung. (Dies lässt sich anhand der ganzen Tests ganz gut nachvollziehen.)

    In meinen Augen muss man sich letztendlich entscheiden, was für einen wichtig ist. Entweder wenig im Monat bezahlen oder einen Kompromiss aus Leistung und Kosten wählen. Das die Mobilfunkpreise in Deutschland allgemein unverschämt sind, sollte ja alle klar sein. Wenn ich überlege, was man in Frankreich beim Top-Anbieter bezahlt, ist selbst O2 teuer.

    Da ich jährlich bis zu 80.000 km Auto fahre und damit in vielen Bereichen Deutschlands bin, war das Telekom-Netz bis dato immer am besten. Deswegen passt für mich dort das Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Kundensupport war bei mir bis dato immer 100%.
    Chief Technology Officer (CTO)
    www.rage-multiplayer.de
  • Bergustelo schrieb:

    Bei mir im Dorf müsste ich erst mal bis zum högsten Berg des Dorfes gehen dann zu das Kreuz was ist um mit Telekom überhaupt mal netzt zu bekommen.

    Also D1(Telekom) voll der Rotz.
    D2(Vodafon,O2) keine Probleme mit dem Telefonnetz
    Das ist genau die Sicht mit Scheuklappen die bei so was gar nicht geht! Mag ja sein dass das Telekom-Netz BEI DIR "Rotz" ist.
    Wenn jetzt @riconeo dein Nachbar ist dann hast du mit dieser Beratung den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Wohnt er jedoch ganz wo anders (und davon gehe ich aus) dann besteht die Chance dass du mit ihm damit gar nicht hilfst.
    Sogar im Gegenteil: wenn Telekom bei ihm am besten ausgebaut ist und O2 absolut schlecht und er entscheidet sich fpr O2, dann hat er den Rotz! ;) <X
  • Ich kann dir nur von O2 abraten, ich bin seit Jahren in den Netzen von Telefonica und die Qualität wird niemals einen guten Standard erreichen.
    Beim Telefonat wird mittendrin die Gesprächsqualität schlechter und gelegentlich unterbricht kurz das Netz....
    Würde ich arbeiten, hätte ich schon längst ein Vertrag bei jedem anderen Anbieter, der mit Telefonica nichts zu tun hat.

    Greif lieber zu Vodafone, auch wenn ich mit dem Kundenservice und DSL schlechte Erfahrungen gemacht habe.
    Meine Mutter hat seit Jahren dort Mobilfunkverträge, dort sind die scheinbar um einiges besser.