Breadfish Winter-Cup 2019 (CS:GO) - Vorstellung und Interessen-Anfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt Neuigkeiten! Ab sofort könnt ihr dem Donators Club auf Lebenszeit beitreten.
    Weitere Infos im Thema Donator's Club ab heute wieder verfügbar!

    • Breadfish Winter-Cup 2019 (CS:GO) - Vorstellung und Interessen-Anfrage

      Liebe Community,
      nach dem Protokoll der Klausurtagung steht fest dass das Breadfish-Forum weiterhin an Cups interessiert. allerdings auch auf die Unterstützung der Community angewiesen ist. Diesen Schritt habe ich mit @shoxinat0r besprochen. @Trooper[Y] hat die besprochenen Informationen vorliegen. Zunächst möchte ich jedoch anmerken, dass auch wenn Kontakte zustande kamen, ich nicht im Namen der Administration spreche. Ich habe von jener lediglich die formlose Bitte erhalten, das Thema hier anzusprechen um den Anklang der Community feststellen zu können.

      Worum genau handelt es sich?
      Breadfish hat immer mal wieder CSGO-Cups veranstaltet. Dabei sind Kleinigkeiten nicht berücksichtigt wurden welche am Ende großen Ausmaß hatten. So können die 2016 gespielten Matches nicht angesehen werden, da keine Aufzeichnung dieser stattfand. Mit der Breadfish Community Ladder soll sich dies ändern. Für zukünftige Cups sollen nicht nur Configs sondern auch weitere Elemente und Funktionen erstellt werden, auf die Breadfish jederzeit zurückgreifen kann. Dies soll vor allem garantieren, dass Cups keine monatelange Vorlaufzeit mehr für eine reibungslose Planung benötigen. Die Vorlagen sollen jedoch nicht nur für CSGO-Cups sondern auch andere Turniere verfügbar sein. Beispielsweise für League of Legends (Vorschlag bei @LeonMrBonnie), DotA 2 und viele weitere.

      Wie läuft der Breadfish Winter-Cup 2019 (CSGO)?
      Gespielt wird an 5 Spieltagen. Ich habe dazu eine Grafik angefertigt welche das ganze verinnerlichen soll.



      Wichtig hierbei sind vor allem die folgenden Punkte;
      • Die Matches werden LIVE gestreamt. Falls zwei Matches zur gleichen Zeit gespielt werden (beispielsweise durch Overtime, wahrscheinlich auch im Falle eines Best of 3), wird das zweite Match entweder über einen Zweit-Kanal gestreamt oder dessen Details im Hauptmatch eingeblendet. Diese Entscheidung richtet sich je nach Situation.
      • Alle Matches werden aufgezeichnet und auf dem Breadfish Cup YouTube Kanal in voller Länge hochgeladen. So können nicht nur Highlights sondern auch die Matches an sich, jederzeit reflektiert werden.
      • Nach dem Breadfish Cup 2016 war @Trooper[Y] dazu gezwungen eine Projektsperre zu verhängen. Damit dies nicht erneut vorkommt, müssen Sachpreise entweder vertraglich festgehalten oder bereits zu Beginn des Cups versendet/bereitgestellt werden.


      Auch die in der BCL folgenden Cups sollen diesem Schema folgen. So können Teilnehmer, Sponsoren und Zuschauer sich auf feste Gewohnheiten einstellen und entsprechend mit diesen arbeiten.

      Welche Unterstützung wird aus der Community benötigt?
      • Logo-Designer für ein Breadfish Community Ladder (BCL) Logo
      • PHP-Entwickler (und generell Website-Entwickler) die gegebenenfalls dabei helfen eine für die Zukunft wiederverwertbare Website zu basteln
      • Sponsoren für die Gameserver
      Für all diese Unterstützungen gibt es natürlich eine für das Forum angemessene Gegenleistung. Sponsoren eines Cups können das Forum sowie die Streams und Aufzeichnungen als Werbefläche nutzen.


      Regeln*
      1. Cheats / Hacks (jeglicher Art) sind verboten.
      2. Alle Spieler der Teams müssen sich 24 Stunden vor dem ersten Spieltag einchecken.
      3. Ein Team kann jederzeit aufgeben. Das gegnerische Team gewinnt das eigentlich kommende Match dann automatisch.
      4. Ein nicht vollzähliges Team (5 Spieler zum Spielbeginn) gilt als nicht Turnierfähig und verliert das jeweilige Match.
      5. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sein Gameplay aufzunehmen und auf Verlangen des gegnerischen Teams oder der Turnierleitung innerhalb von 24 Stunden offenzulegen.
      6. Ein nicht rechtzeitig abgegebenes Gameplay eines Spielers disqualifiziert das jeweilige Team mit dem er am Turnier teilnimmt.
      7. Der Ingame-Chat darf nicht von Spielern als Werbefläche missbraucht werden.
      8. Termine für Matches können jederzeit von der Turnierleitung verschoben werden. Sie ist jedoch dazu verpflichtet die betroffenen Teams darüber mindestens 12 Stunden vorher zu informieren.
      9. An jedem Spieltag werden zwei Matches ausgetragen.
      10. Zwischen jedem gespielten Match besteht eine Wartezeit von 2 Stunden ab Matchbeginn. Diese errechnet sich aus 90 Minuten Spielzeit, 15 Minuten Spielplanung, 15 Minuten Pause.
      11. Es dürfen nur die eigenen "Hauptaccounts" genutzt werden. Etwaige Zweit oder gar Dritt-Accounts sind nicht genehmigt.
      12. Der genutzte Steam-Accounts muss älter als 2 Wochen vor Turnier-Beginn sein und mindestens 50 Spielstunden in Counter Strike: Global Offensive vorweisen.
      13. Jeder Spieler muss den jeweiligen Clan-Kürzel seines Teams in den Spieleinstellungen ausgewählt haben.
      14. Ein Spieler kann nur für ein Team antreten.
      *Es handelt sich um eine vorläufige Liste von Regeln, die noch modifiziert werden kann.


      Wer Interesse an;
      Zu beachten ist, dass es sich vorläufig um generelles Interesse handelt. Es werden noch keine Verpflichtungen eingegangen oder Zusagen gemacht. Die Administration muss erst alle nötigen Bestandteile einräumen und daraus den entsprechenden Cup formen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Talykos ()

    • GUCCI schrieb:

      Könnte man ggf. Die Uhrzeiten ändern? Für mich beispielsweise wäre es viel angenehmer 21/22 Uhr zu spielen.

      Und aufnahme? Wie ist das denn wenn man beispielsweise Low FPS dabei hat? Oder wie lange zeichnet shadowplay auf?
      Ja die Uhrzeiten sind zurzeit nur symbolisch, das Turnier passt sich den Teilnehmern an und andersrum. Kein Problem :)

      Die Aufnahme (zumindest in CSGO) kann über die Konsole erstellt werden. Ein Dritt-Programm ist nicht notwendig. FPS-Einbrüche durch die Aufnahme der Spieleigenen Option sind mir nicht bekannt.
    • SynonymousZ schrieb:

      Warum wird direkt auf PHP-Entwickler beschränkt?
      Wie dahinter angegeben "(und generell Website-Entwickler)". PHP in erster Linie da die Website vor allem Back-End werden soll. Ein Panel für die Administrative um entsprechende Optionen und Planungen vornehmen zu können. Da es dennoch eine kleine Website bleibt, ist PHP ausreichend und die entsprechende Wahl für dieses Use-Case.

      Gegenüber weiteren Vorschlägen ist aber niemand abgeneigt.
    • Erst einmal finde ich es richtig gut das wieder ins Leben zu rufen und würde mich darüber
      auch freuen, aber nur wenn eine wirklich gute Planung dahinter steckt.

      INCOLENZEN schrieb:

      Wie wäre es, wenn man den Cup beispielsweise auf Esportal austrägt in Form von Gather-Matches?

      VORTEILE
      • AntiCheat-Client
      • 128 Tick Server
      • Kostenlos
      • Demo vom Match


      Esportal kannst du genauso vergessen wie FaceIt und ESEA. Der AntiCheat-Client ist genauso rotz wie alle anderen,
      das womöglich einzig Positive daran sind die 128 Tick Server, das man die Demo vom Match hat und es kostenlos ist.

    • Reeve schrieb:

      Erst einmal finde ich es richtig gut das wieder ins Leben zu rufen und würde mich darüber
      auch freuen, aber nur wenn eine wirklich gute Planung dahinter steckt.

      INCOLENZEN schrieb:

      Wie wäre es, wenn man den Cup beispielsweise auf Esportal austrägt in Form von Gather-Matches?

      VORTEILE
      • AntiCheat-Client
      • 128 Tick Server
      • Kostenlos
      • Demo vom Match

      Esportal kannst du genauso vergessen wie FaceIt und ESEA. Der AntiCheat-Client ist genauso rotz wie alle anderen,
      das womöglich einzig Positive daran sind die 128 Tick Server, das man die Demo vom Match hat und es kostenlos ist.
      Die AntiCheat Clients sind nicht Rotz. ESEA und FaceIt haben momentan einen NoSmoke Exploit, bei Esportal beispielsweise nicht möglich. Und wenn wir hier von AntiCheat reden, dann willst du mir sicherlich nun sagen dass es auf einem deutschen 128 Tick VAC Server mehr Sinn macht zu spielen oder? Esportal Server sind auch in Deutschland verfügbar, somit eine sehr gute Alternative und erschwert den Teilnehmern das Cheaten um einiges.
    • INCOLENZEN schrieb:

      Reeve schrieb:

      Erst einmal finde ich es richtig gut das wieder ins Leben zu rufen und würde mich darüber
      auch freuen, aber nur wenn eine wirklich gute Planung dahinter steckt.

      INCOLENZEN schrieb:

      Wie wäre es, wenn man den Cup beispielsweise auf Esportal austrägt in Form von Gather-Matches?

      VORTEILE
      • AntiCheat-Client
      • 128 Tick Server
      • Kostenlos
      • Demo vom Match

      Esportal kannst du genauso vergessen wie FaceIt und ESEA. Der AntiCheat-Client ist genauso rotz wie alle anderen,das womöglich einzig Positive daran sind die 128 Tick Server, das man die Demo vom Match hat und es kostenlos ist.
      Die AntiCheat Clients sind nicht Rotz. ESEA und FaceIt haben momentan einen NoSmoke Exploit, bei Esportal beispielsweise nicht möglich. Und wenn wir hier von AntiCheat reden, dann willst du mir sicherlich nun sagen dass es auf einem deutschen 128 Tick VAC Server mehr Sinn macht zu spielen oder? Esportal Server sind auch in Deutschland verfügbar, somit eine sehr gute Alternative und erschwert den Teilnehmern das Cheaten um einiges.
      Mit meiner Aussage war eher gemeint das der ihr AntiCheat nicht gut ist, und da kannst du mir auch
      sagen was du willst, denn ich habe auf Esportal Matches im weiten 3 stelligen Bereich und spiele dort schon ziemlich lange.
      Und natürlich macht es weniger Sinn auf einem Server zu spielen wo nur VAC läuft :S

      @Safa_ Ich weiß ja nicht worüber du Informiert bist, aber im 10er Bereich laufen mehr Cheater rum als du denkst,
      dazu gibt es genügend pay Cheats für FaceIt, ESEA & Co.

      @Marshmellow Hattest du nicht auf einem Account von einem Freund gecheatet? Naja, gehört nicht zum Thema.

      Wollte damit nur sagen das es kein all zu großen Unterschied macht ob man mit Esportal AntiCheat oder nur mit VAC spielt.
    • Reeve schrieb:

      @Safa_ Ich weiß ja nicht worüber du Informiert bist, aber im 10er Bereich laufen mehr Cheater rum als du denkst,
      dazu gibt es genügend pay Cheats für FaceIt, ESEA & Co
      Was quaselst du da?

      Du sagst dass deren Anti-Cheat schlecht ist weil ca. 10-20 Leute von 500 Tsd. - 1 Millionen+ Spieler einen Cheat dafür haben (die Behauptung sei mal dahin gestellt weil du es eh nicht beweisen kannst).

      Du brauchst mir nichts erzählen was es gibt und was es nicht gibt. Es gibt definitiv keine Public Pay2Cheats für FACEIT. An die "privaten" Cheats kommst du als Niemand sowieso nicht ran.

      Deren Anti-Cheat ist definitiv sehr gut, da kannst du echt quaseln was du möchtest. Kein AC-Client ist unumgehbar.
    • Safa_ schrieb:

      Reeve schrieb:

      @Safa_ Ich weiß ja nicht worüber du Informiert bist, aber im 10er Bereich laufen mehr Cheater rum als du denkst,
      dazu gibt es genügend pay Cheats für FaceIt, ESEA & Co
      Was quaselst du da?
      Du sagst dass deren Anti-Cheat schlecht ist weil ca. 10-20 Leute von 500 Tsd. - 1 Millionen+ Spieler einen Cheat dafür haben (die Behauptung sei mal dahin gestellt weil du es eh nicht beweisen kannst).

      Du brauchst mir nichts erzählen was es gibt und was es nicht gibt. Es gibt definitiv keine Public Pay2Cheats für FACEIT. An die "privaten" Cheats kommst du als Niemand sowieso nicht ran.

      Deren Anti-Cheat ist definitiv sehr gut, da kannst du echt quaseln was du möchtest. Kein AC-Client ist unumgehbar.
      Also erst einmal kannst du bei den "10-20 Leuten" mindestens zwei nullen dran hängen. Wenn ich will könnte ich
      es dir definitiv beweisen, aber da es sowieso kein Sinn macht mit Leuten darüber zu Diskutieren die nur casual spielen mache ich das erst gar nicht.
      Zweitens habe ich hier nicht von "public Pay2Cheats" geredet, denn dies widerspricht sich. Ich habe von Cheats
      geredet für die man im Monat zahlen muss und da gibt Cheats wie Sand am Meer die SEHR gut bei FaceIt funktionieren.
      Es mag sein das FaceIt das beste Anti-Cheat hat, aber es ist trotzdem weitaus mehr Potenzial drin welches sie nicht nutzen.

      Und ob ich ein "Niemand" in der Deutschen CS Szene bin oder nicht, kannst du sehr wahrscheinlich sowieso nicht beurteilen. ;)
      Sollte noch irgendwas sein schreib mir per PN oder lass es, denn hier werde ich nicht weiter darauf eingehen.

      Talykos schrieb:

      Die Matches werden beobachtet. Aus vorherigen Cups wurde gelernt. Keine Anti-Cheat-Software gibt auch eine Garantie das niemand cheaten kann.

      Die Teams welche sich eintragen können im übrigen auch für spätere Cups genutzt werden. Es ist also in Zukunft nicht notwendig erneute Anmeldungen vorzunehmen.

      Das mit dem beobachten finde ich definitiv eine gute Variante, aber wie wollt ihr dann 10 Leute beobachten?
      Das mit der Garantie das niemand cheaten kann ist eigentlich genau das worauf ich hinaus will, wobei es bei dem
      ein oder anderen Anti-Cheat besser geht als bei anderen.
    • Talykos schrieb:

      So können die 2016 gespielten Matches nicht angesehen werden, da keine Aufzeichnung dieser stattfand.
      Wurden alle aufgenommen und veröffentlicht, siehe bspw hier:

      Talykos schrieb:

      Für zukünftige Cups sollen nicht nur Configs sondern auch weitere Elemente und Funktionen erstellt werden, auf die Breadfish jederzeit zurückgreifen kann
      War es bisher auch schon - Gamemode, Botmanager etc ist alles automatisiert und kann einfach recycled werden

      Talykos schrieb:

      Dies soll vor allem garantieren, dass Cups keine monatelange Vorlaufzeit mehr für eine reibungslose Planung benötigen.
      Brauchte es nie - die Vorlaufzeit war immer nur, um möglichst viele Spieler und Sponsoren sicherzustellen. Ohne Spieler keine Sponsoren und andersrum, deswegen muss sich das hochwiegeln.

      Talykos schrieb:

      Damit dies nicht erneut vorkommt, müssen Sachpreise entweder vertraglich festgehalten oder bereits zu Beginn des Cups versendet/bereitgestellt werden.
      Sponsoren wollen keine Verträge unterschreiben und an denen mangelt es sowieso schon. Solange wir nicht klagen (was nur breadfish persönlich könnte), ändert ein Vertrag nichts - Projektsperre/Ban ist da die einzige Möglichkeit.

      Talykos schrieb:

      PHP-Entwickler (und generell Website-Entwickler) die gegebenenfalls dabei helfen eine für die Zukunft wiederverwertbare Website zu basteln
      In der Vergangenheit hatten wir dafür öffentliche Webseiten benutzt, die super funktioniert haben und sowohl dynamisch als auch kostenlos sind. Ich glaube nicht, dass eine Eigenentwicklung einen Mehrwert hat.


      Allgemein unterstütze ich die Idee, glaube aber dass du bisher nicht wirklich den Aufwand dahinter verstehst und da etwas naiv rangehst.
      Die technischen Sachen gehe alle easy und fix - Anticheat liegt bspw in der Verantwortung des Verliererteams.
      Was lange dauert ist das vermitteln, werben, klären, schlichten und ganz konkret vor allem das Streamen - gute Streamer sind schwer zu bekommen und zuverlässig war bisher nie einer.
      Dann muss man halt mal selber anpacken und so einen 6h Streammarathon organisieren.
    • Trooper[Y] schrieb:

      Wurden alle aufgenommen und veröffentlicht, siehe bspw hier:
      Nicht vorzufinden ist beispielsweise das Match Ninjas with Attitudes vs. World Gaming Club. Die Wetten standen über 80% gegen N.W.A, welche dann WSC auf Mirage mehr als eliminiert hatten (habe ja selbst in NWA gespielt). *Einzelnachweis Von allen, kann also nicht die Rede sein.

      Trooper[Y] schrieb:

      War es bisher auch schon - Gamemode, Botmanager etc ist alles automatisiert und kann einfach recycled werden
      Das ist sehr gut und soll auch so bleiben. Ist jedoch kein Grund neue Vereinfachungen abzulehnen.

      Trooper[Y] schrieb:

      Brauchte es nie - die Vorlaufzeit war immer nur, um möglichst viele Spieler und Sponsoren sicherzustellen. Ohne Spieler keine Sponsoren und andersrum, deswegen muss sich das hochwiegeln.
      Mit der Breadfish Community Ladder wird diese Vorlaufzeit verkürzt. Da anstehende Turniere nicht nur für die Administration sondern auch für Spieler und Sponsoren vereinfacht werden sollen.

      Trooper[Y] schrieb:

      Sponsoren wollen keine Verträge unterschreiben und an denen mangelt es sowieso schon. Solange wir nicht klagen (was nur breadfish persönlich könnte), ändert ein Vertrag nichts - Projektsperre/Ban ist da die einzige Möglichkeit.
      Diesen Aspekt kann ich nicht beurteilen, lediglich kommentieren. Wahr ist aber, das ich diesen Punkt nicht so genau betrachten kann wie die Administration. Zugegeben.

      Trooper[Y] schrieb:

      In der Vergangenheit hatten wir dafür öffentliche Webseiten benutzt, die super funktioniert haben und sowohl dynamisch als auch kostenlos sind. Ich glaube nicht, dass eine Eigenentwicklung einen Mehrwert hat.
      Auch in der Vergangenheit wurden solche Beiträge als Anmeldung genutzt. Die zwar definitiv Ihren Zweck erfüllen, jedoch besser Varianten existieren. Challonge ist ein solches von dir angesprochenes öffentliches Mittel das sich nutzen lässt und ich auch in Erwägung gezogen habe.

      Trooper[Y] schrieb:

      Allgemein unterstütze ich die Idee, glaube aber dass du bisher nicht wirklich den Aufwand dahinter verstehst und da etwas naiv rangehst.
      Ich bemühe mich und bitte um Unterstützung. Sowohl von der Community als auch von der Administration. Ich wäre für deine Hilfe und Bereitschaft - wie viele Andere wohl auch - sehr dankbar.