Entsperrung von ReborN

  • Soll ReborN entsperrt werden? 213

    1. Ja (124) 58%
    2. Nein (57) 27%
    3. Enthaltung (32) 15%

    Hallo liebe User,


    Der User ReborN im Mai 2018 einen Gamemode veröffentlicht, in welchem die gesamte Datenbank inklusive war.
    Dazu gehörten auch Benutzername, Email-Adresse und nicht sonderlich gut geschützte Passwörter.
    Die betroffenen User wurden von mir informiert.


    Aufgrund von Userbeschwerden und dem klaren Verstoß gegen die guten Sitten wurde er permanent gesperrt.
    Es ging beim Ban nicht darum, die zivilrechtlichen Ansprüche der User zu ersetzen oder anderweitige "Strafen" zu verhängen - das müssen betroffene User selber organisieren.


    ReborN würde nun gerne entsperrt werden - der Ban ist länger her und außerhalb dieses Verstoßes hat er sich für seine lange Mitgliedschaft (seit 2011) relativ gut verhalten.
    Da für mich die User durch sein Verhalten geprellt wurden und wir da als Forum nicht direkt mit zu tun haben, habe ich ihm vorgeschlagen, die Community darüber entscheiden zu lassen.


    Unten findet ihr ein Entschuldigungsschreiben von ihm, welche ihr euch vor der Wahl durchlesen solltet.
    Die Wahl endet am 06.01.2019 um 23:59.
    Die Stimmen dürfen verändert werden und ihr dürft hier gerne diskutieren.


    Link zum Userprofil:
    https://breadfish.de/index.php?user/13147-reborn/


  • Ist zwar natürlich sehr scheiße für die User welche durch den ""Leak"" betroffen waren, aber da es wahrscheinlich nicht die Absicht von ReborN war, damit Leuten zu schaden, finde ich kann er entsperrt werden. Jeder macht mal Fehler.

    LeonMrBonnie.de


    Scripting

    Ich helfe zu allen Fragen bezüglich PAWN Scripting gerne weiter.

    Auch im Bereich JavaScript und dort der RageMP API helfe ich gern.


    Kontakt

    Konversation: Konversation starten

    Oder eine der Kontaktmöglichkeiten auf leonmrbonnie.de

  • Dann können wir das ja bei jedem user machen oder nicht ?


    Weil er seit 2011 hier in Forum ist was hat es damit zu tun ?.
    Ich finde wenn nur er so einen ausnahme bekommt sollten alle anderen die gebannt worden sind auch eine abstimm chance bekommen.


    Also Reallife Daten von MEHREREN personen zu Veröffentlichen ist schlimmer als Eine Schwere Beleidigung oder so ich finde das Team sollte entscheiden und nicht die Community.


    MFG
    Abbas


    //Edit Also ich bin Zwar dafür aber ich will damit sagen das es unfair gegen überanderen ist. Deswegen sollte das Team entscheiden.

  • Es war in der Tat ein sehr dummer Fehler von ihm, dies sollte man meiner Meinung nach auch nicht beschönigen. Wie @Abbas schon sagte, ist es auf jeden Fall unfair gegenüber anderen Usern. Aber wie es halt immer ist, werden Leute mit einem bestimmten Bekanntheitsgrad / Vermögen in vielen Fällen bevorteilt.
    Um es kurz zu halten: Ich habe für Ja gestimmt, da ich der Meinung bin, dass ohne ReborN unter anderem sehr viel Wissen verloren geht und ich seine bisherige Arbeit immer geschätzt habe.

  • Beitrag von Batu ()

    Dieser Beitrag wurde von Trooper[Y] aus folgendem Grund gelöscht: Sparen wir uns die Kinderkacke ().
  • Beitrag von GamerXiOS ()

    Dieser Beitrag wurde von Trooper[Y] aus folgendem Grund gelöscht: Sparen wir uns die Kinderkacke ().
  • Weil er seit 2011 hier in Forum ist was hat es damit zu tun ?.

    Seine lange positive Vergangenheit ist im Kontext eines Entsperrantrages natürlich wichtig, da es Fehlverhalten in Relation setzt.


    ich finde das Team sollte entscheiden und nicht die Community.

    Wir können sowas natürlich entscheiden und sind da natürlich auch die oberste Instanz. Eine Entsperrung bringt uns aber natürlich nichts, wenn der User nicht gerne gesehen ist und wir uns mit Streits um solche Themen ständig auseinandersetzen müssen.


    Aber wie es halt immer ist, werden Leute mit einem bestimmten Bekanntheitsgrad / Vermögen in vielen Fällen bevorteilt.

    Bei längeren/bekannten User findet lediglich eine Abwägung statt. Ein User, dessen erster Beitrag Spam ist, kann direkt gesperrt werden. Wer über 5 Jahre die Community bereichert hat und dabei eventuell manchmal provokativ ist, hat mehr Potential zur Besserung und Wert fürs Forum.

  • Bin natürlich dafür.
    Es war ein fataler Fehler, aber Fehler sind menschlicher natur

    Suche Projekt wo ich als Entwickler (Gamemode) fungieren kann.
    Einfach per PN melden, alles weitere wird dann geklärt.


  • Hm, das ist ein schwieriges Thema, das versuche ich mal distanziert anzugehen:


    Streitigkeiten enstehen überall, das ist vollkommen normal. Es ist allerdings dann sehr wichtig zwischen der eigentlichen Streiterei über ein Problem nicht den Faden zu verlieren und persönlich zu werden oder solche Datenbanken zu veröffentlichen.
    Fehler passieren allen, denn niemand ist perfekt, es muss nun aber entschieden werden ob das veröffentlichen der Daten in der Datenbank einfach Fahrlässig (ungewollt, trotz fehlender Prüfung aber in Kauf genommen) oder Vorsätzlich (gewollt) passiert ist.


    Daher sollten gerne die betroffenen User befragt werden und danach die Community. Für meinen Teil, denn ich war in der Datenbank meines Wissens nach auch vorhanden ist meine Meinung das es Fahrlässig war.
    Das heißt dass ich darüber natürlich nicht begeistert war, in meinem Fall aber war es mir egal da ich generell andere Passwörter nutze. Ergo ist mir kein Schaden entstanden.


    Wenn ReborN das ganze ernst meint und er glaubwürdig versichern kann das es einfach "durchgerutscht ist", dann sehe ich kein Problem ihn zu entsperren.
    Er sollte aber bitte bei allen zukünftigen Veröffentlichungen auf die Datenbank achten und ggf. sich selbst mit dem Thema Passwort Hashing beschäftigen, dann ist das ganze in Zukunft unmöglich und wir kommen nicht mehr an diesen Punkt.


    Frohes Neues Jahr an alle und ich hoffe das dieses Thema sachlich bleiben kann. Der Beitrag über mir driftet schon leicht ab.


    Gruß


    [Ich hoffe das du dieses frische Jahr als Anlass siehst alte Fehden ruhen zu lassen, klarer zu werden und distanziert über deine damaligen Vorgehen nachdenkst. Wenn du in Rage bist verlierst du schnell den Überblick, das muss nicht sein. Für meinen Teil kannst du denke ich meinen Beitrag hier richtig deuten und weißt das ich dir wohl gesonnen bin, denn auch ich bin, wie ich oben bereits schrieb, nicht Fehlerfrei.]

  • /Dafür, Gründe selben Gründe wie die Vorschreiber.



    Außerdem kann ich mich erinnern das die Passwörter verschlüsselt waren...

    Programmieren: 1% Programmieren, 99% Bugs Fixen

  • Da ja eben die Antwort von Trooper auf einige Fragen kamen möchte ich hier wie folgt argumentieren:


    ReborN ist seit April 2011 registriert, er hat 1755 Beiträge verfasst und dafür in 588 Fällen Zuspruch erhalten.
    Nehmen wir nun in die Berechnung rein das die "Like"-Funktion erst seit 2015 funktioniert hat er fast alle 3 Beiträge ein "Like" erhalten.


    Das ist in Relation zu den Teammitgliedern erstmal wenig, sehen wir uns aber mal andere Mitglieder an die ich jetzt hier mal ausrechne.




    Name Beitritt Beiträge Likes B/L Ratio Bemerkung (well-known)
    Jeffrey 6'13 17442 3987 4,37 Scripting Urgestein
    Akino Kiritani 2'9 12465 3089 4,03 Scripting Urgestein
    Kaliber 6'11 9964 2531 3,93 Scripting Urgestein
    Trooper 4'9 5988 1789 3,34 Teammitglied
    ReborN 4'11 1755 588 2,98 Aktives SA:MP Mitglied
    RoBoy 2'12 2206 864 2,55 Alter Sack
    maddin 6'9 4483 3365 1,33 Teammitglied
    seegras 5'11 3893 3963 0,98 Teammitglied




    Wir können also erkennen das er im absoluten Mittelfeld und daher in Relation zur Älte seines Accounts (denn Lange Zeit fehlte die Like Funktion) als hilfreich betitelt werden kann.
    Natürlich ist das immer nur subjektiv zu sehen, denn seegras fabriziert mehr Likes als Beiträge, aber von der Beitrag pro Like Ratio ist er gut dabei.


    Jetzt sehen wir uns doch mal seine erstellten Beiträge an, sein letzter war:
    User Control Panel SAMP (Mysql)


    und sein erster:
    CreateObject Probleme


    Wenn wir seine 137 gestarteten Themen Revue passieren lassen, sind eigentlich fast alle im Zusammenhang zu sehen mit SA:MP oder einem Produkt das sehr nah an SA:MP genutzt wird.
    Er nutzt das Forum also hauptsächlich für den Sinn und Zweck, sich über das Spiel auszutauschen und Rat einzuholen.


    Jetzt sehen wir uns mal seine letzten Beiträge an, hier sind von 20 Beiträgen auf der ersten Seite 19 über SA:MP oder in einem diesbezüglichen Thema veröffentlicht.
    Hier bestätigt sich meine These, das Forum wird hauptsächlich für SA:MP genutzt, zweckerfüllend.


    Abschließend könnte man hier noch einen Blick in das Moderationsbuch werfen, das ist mir als normalsterblicher aber nicht möglich. Wie Trooper schon sagte, war er die meiste Zeit sehr unauffällig und ist gebannt worden, nicht durch direktes Fehlverhalten sondern durch die (meiner Meinung nach) fahrlässigen Veröffentlichung der Datenbank.


    Entgegen der Behauptung das Mitglieder mit vielen Beiträgen eine gewisse Bevorzugung genießen denke ich also lässt sich gut argumentieren warum dieser User überhaupt die Möglichkeit bekommt mit seinem Anliegen sich in der Community zu melden.


    Ich nehme mir hier also an dieser Stelle raus das Fazit wie folgt zu ziehen: Der User ReborN war der Community fast immer dienlich, hat sich in entsprechend integriert und mehr als ausreichend Zuspruch der Community bekommen. Für seine Fehlverhalten hat er immer die entsprechende Strafe tragen müssen, jedoch waren seine Fehlverhalten nie ausufernd so dass das Bild entsteht das er ein hilfreicher Teil dieser Community ist.

  • Ihn zu bannen bringt euch nichts, ändert lieber eure Passwörter statt bei den Admins zu jammern dass euer super secret "123" Passwort geleaked wurde (Nur so am Rande gibts wirklich Leute die in samp richtige Passwörter die sie woanders nutzen angegeben haben???). Bin klar für eine Entsperrung aber die aktuelle Version sollte natürlich gelöscht werden und ohne Datenbank erneut hochgeladen werden.

  • Ist eine verzwickte Sache in meinen Augen.
    Auf der einen Seite ein langjähriger User, der sich schon einen guten Namen gemacht hat und Reue zeigt und auf der anderen Seite gegen die DSGVO Art 5 §1 Abs f verstoßen hat (Im Grunde hat er gegen mehrere Paragraphen verstoßen, jedoch wird dieser der ausschlaggebenste sein).


    Ich würde sagen, dass wenn kein betroffener User dagegen ist soll er entbannt werden. Sollte ein oder mehrere betroffene User dagegen sein bzw. schon rechtliche Schritte eingeleitet haben sollte er gebannt bleiben.
    Ist auch nur zum Wohl des Forums, da die Behörden dann nachhacken werden (Breadfish hat eine deutsche Domain, somit innerhalb der EU und somit DSGVO gebunden).


    Aus diesem Grunde enthalte ich mich.


    Grüße


    Christian

  • Ich bin mal ehrlich und deswegen direkt in Fluchthaltung vor dem Flame:


    1. Sorry, ich hab nicht mal gewusst, dass er gesperrt wurde.
    2. Gesperrt, weil er einen programmiertechnischen Fehler gemacht hat? Hallo?
    3. Ja, entsperren? Wir machen alle mal Fehler? Ich versteh gerade immer noch nicht, warum er dafür überhaupt gesperrt wurde?


    / edit<->ps: Kümmert euch mal bitte wieder um die wesentlichen Dinge. Oder ist das euer vorbereiteter April Hoax?
    / edit2 weil ich darf das: Sorry, ich muss nochmal nachfragen. Hat er die Datenbank veröffentlicht, weil er die Datenbank veröffentlichen wollte. Oder hat er einfach kacke programmiert und das im Nachhinein (aufgrund von Feedback) gemerkt? Der Eingangspost las sich so, als hätte er das einfach unbedenklich mit veröffentlicht, ohne darüber nachzudenken. Die Kommentare lesen sich eher, als hätte er die Datenbank bewusst mitveröffentlicht.


    Mein CS:GO Server: 62.75.168.39:27016


    Ich bin so hungrig, dass ich vor lauter Durst nicht weiß, was ich rauchen soll - so müde bin ich!
    Freedom is just another word for 'Nothing left to lose'

  • Er hat im Streit der jetzt zu ausladend wäre um alles haargenau zu erklären dazu entschlossen seinen eigenen Gamemode zu veröffentlichen.
    Das hat er aber als komplettes lauffähiges Paket gemacht und da war dann auch die Datenbank mit drin mit allen Usern und deren Daten sowie (soweit ich das beurteilen kann) einer sehr schwachen Passwort Verschlüsselung.

  • Eine komplette Kopie der Datenbank anzulegen und zu veröffentlichen hat nicht viel mit Programmierfehlern zu tun.


    Laut eigener Aussage hatte er die Daten nur aus Versehen im Datenbankdump, hat aber auf Hinweise von anderen Usern nicht zeitnah und erst auf meine Intervention reagiert.


    Ob das nun Absicht war oder nicht lässt sich auf Basis der vorhandenen Daten nicht zweifelsfrei klären.