Angepinnt Offizielle Turnierregeln - BFCup 2017

  • Offizielle Turnierregeln - BFCup 2017

    §1 Organisation
    1. Die Teams müssen sich auf cup.breadfish.de registrieren und alle Daten wahrheitsgemäß bereitstellen. Die dort als Team-EMail angegebene Addresse wird als einziger Kontaktpunkt zum Team verwendet und muss vom Team regelmäßig geprüft werden.
    2. Regeländerungen sind jederzeit aber nicht rückwirkend möglich. Die Teams werden über Änderungen nach Turnierbeginn per EMail informiert.
    3. In den Gruppenrunden wird BO1 im Schweizer System am ersten Wochenende gespielt, im KO - System BO3 per Single Elimination bei dem jedes Wochenende eine Runde stattfindet.
    4. Spieler müssen während des gesamten Matches eine Aufnahme ihres Spieles machen (Konsolenbefehl "record"). Bei Zweifeln seitens der Schiedsrichter oder des gegnerischen Teams kann dieses angefordert werden sofern keine serverseitige Aufnahme denselben Zweck erfüllen kann. Wird die vollständige Aufnahme nicht zeitnah zur Verfügung gestellt kann das Spielergebnis nachträglich geändert werden. Ein Team kann vom Gegner pro Map maximal zwei Demos anfordern.
    5. Die Entscheidung von Schiedsrichtern im Rahmen eines Matches kann lediglich in einer öffentlichen Diskussion auf breadfish.de revidiert werden. Den Anweisungen von Schiedsrichtern während eines Matches muss Folge geleistet werden.
    6. Die durch die Turnierleitung bestimmten Spieltermine sind verpflichtend. Eigene Absprachen zwischen Teams sind genehmigungspflichtig. Änderungen müssen mindestens 24h vorher angekündigt und genehmigt werden, sonst wird es wie fehlender Antritt gewertet.
    7. Die Teams müssen sich auf faire Weise auf die zu spielenden Maps einigen. Empfohlen wird folgendes Format: Das zuerst aufgeführte Team (Team A) bannt zwei der sieben Maps, das zuletzt aufgeführte Team (Team B) bannt zwei Maps. Im BO1 wird zufällig aus den letzten drei Maps gewählt oder erneut je 1x gebannt, im KO - System wählt Team A dann die erste zu spielende Map aus den verbleibenden 3 Maps und Team A wählt somit die zweite zu spielende Map und damit indirekt auch die dritte Map. Der Mappool umfasst de_dust2, de_cache, de_nuke, de_train, de_cbble, de_overpass, de_mirage.
    8. Jedes Team kann pro Map maximal eine taktische Pausen von jeweils maximal fünf Minuten nehmen.
    9. Bei technischen Schwierigkeiten hat jedes Team maximal insgesamt 10 Minuten Zeit diese zu beheben. Ein Schiedsrichter kann die technischen Gründe im Einzelfall untersuchen und invalidieren. Sanktionen durch invalidierte technische Pausen werden durch den Spielleiter bestimmt.
    10. Zwischen Spielende einer Karte und Spielstart der nächsten Map dürfen die Teams maximal 5 Minuten Pause einlegen. Wenn das Spiel dazu auffordert sich bereit zu machen und dies zu bestätigen ("!ready") muss das nach maximal 5 Minuten erledigt sein.
    §2 Unerwünschtes Verhalten
    1. Das Benutzen von Soft- & Hardware sowie Fehlern im Spiel um einen unfairen Vorteil gegenüber anderen Spielern zu erlangen ist strikt verboten und wird je nach Umstand mit bis zu sofortigem Ausschluss des Teams aus dem Turnier geahndet.
    2. Spieler die sich im Rahmen des Turnieres im Spiel oder im Rahmen der Community manipulativ, beleidigend oder anderweitig schädigend verhalten können durch das Team oder Schiedsrichter temporär oder dauerhaft aus dem Forum oder Turnier ausgeschlossen werden.
    3. Der Versuch, Einfluss auf Leitungspersonal oder den Ausgang von Spielen zu nehmen, wird sanktioniert und das betroffene Team kann ausgeschlossen werden.
    4. Bei nachträglich erkanntem Betrug oder groben Regelverstößen können Schiedsrichter das Ergebnis nach Ermessen ändern.
    5. Verhalten welches in keiner Regel geklärt wird aber nicht sittengemäß ist ist grundsätzlich verboten.
    6. Missbrauch von intern bereitgestellten Zugangsdaten wird je nach Ermessen sanktioniert. Manipulatives Verhalten kann zu sofortiger Disqualifikation führen.
    §3 Ingame - Regeln
    1. Jeder Spieler muss vor dem Turnier angemeldet sein bevor er für ein Team antreten kann. Es können 5 Stammspieler und bis zu 5 Standins bei der Registration eingetragen werden, nachträgliche Änderungen sind ab Turnierstart nicht möglich. Änderungen am Team nach der Registration müssen der Turnierleitung mitgeteilt werden und können vor Turnierstart durch diese verändert werden. In einem Spiel dürfen sich maximal zwei Ersatzspieler pro Team aufhalten.
    2. Das Spiel sollte spätestens 15 Minuten nach dem offiziellen Spieltermin anfangen. Dieser Zeitraum kann bei technischen Problemen durch Pausen der Teams oder bei Problemen seitens des Servers durch die Spielleitung verlängert werden. Teams welche bis zum Ende dieses Zeitraumes nicht die Antrittsbedingungen erfüllen verlieren das Spiel sofort.
    3. Pro Team sind maximal fünf Spieler zeitgleich in einem Match erlaubt.
    4. Startet ein Team mit mindestens drei Spielern aber weniger als fünf und es ist ihm nicht möglich Ersatzspieler einzusetzen kann er auch mit diesen starten oder kapitulieren.
    5. Teams die mit weniger als drei Spielern oder garnicht antreten verlieren das Match sofort.
    6. Allgemein gelten die typischen Bombenleg - Regeln für CS:GO (Geld, Objective, Waffen etc). Die erste Runde ist eine Messerrunde um die Seite zu wählen.
    7. Eine Map endet sobald ein Team 16 Punkte erreicht hat oder bei Gleichstand die Overtime (MR3 10k) für sich entscheiden konnte.
    8. Nach 15 gespielten Runden werden die Seiten getauscht.
    9. Spieler die das laufende Match eigenmächtig oder durch Fehler verlassen dürfen erneut beitreten. Laufende Runden werden dabei nicht pausiert oder wiederholt.
    10. Beim Verlassen eines Spielers kann ein angemeldeter Ersatzspieler seine Position ab der nächsten Karte einnehmen.
    §4 Sonstiges
    1. Live - Streaming als Beobachter ist der Turnierleitung und denen von ihnen ernannten Castern vorbehalten. Streams während des laufenden Spiels als Spieler müssen einen Versatz von mindestens 90s haben.
    2. Die Spieler sind selber verantwortlich stetig eine zuverlässige Internet - Verbindung zum Server zu haben und ein flüssiges Spielergebnis bereitzustellen. Ab einem Ping von 100, einem unregelmäßig schwankenden Ping, oder bei anderweitig verursachten Lags kann ein Schiedsrichter einen Spieler nach Ermessen temporär aus dem laufenden Spiel entfernen. Spieler müssen den Server mit 128er Tickrate betreten und eine Client-Rate von 128000 verwenden. Ob ein Spieler durch Lags den Spielverlauf stört liegt im Ermessen des Spielleiters.