Geld investieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt Neuigkeiten! Ab sofort könnt ihr dem Donators Club auf Lebenszeit beitreten.
    Weitere Infos im Thema Donator's Club ab heute wieder verfügbar!

    • Kommt ganz drauf an von wie viel Geld die Rede ist. Ich würde in Zeiten wie diesen allerdings kein Geld in Aktien, Edelmetalle, Fonds, Währungen etc. investieren, ich würde das Geld lieber ausgeben und etwas kaufen, wovon du was hast. Alternativ ist Bildung auch immer kein schlechtes Investment, vor allem wenn du das Wissen was du dir aneignest auch in Zeiten, in denen es mal nicht so gut läuft, gebrauchen kannst.
    • Ganz schlichtes Sparbuch reicht doch auch. Dann hast du es wenigstens an einem Ort wo du das nicht direkt verballern wirst, soweit ich weiß kannst du auch monatlich automatische Überweisungen auf Sparbücher tätigen, sofern du immer einen ungefähren festen Betrag hast den du monatlich übrig hast. Bekommst dann Ende des Jahres einen Zins auf dein Sparbuch, ich glaub bei 100 oder 200€ waren das bei mir knapp 5€, da bin ich mir gerade etwas unsicher, schon etwas länger her ^^
      Mit freundlichen Grüßen
    • Hey,
      es kommt natürlich darauf an, wie sehr du dich mit der Materie beschäftigen willst.
      Wenn du einfach ein wenig Geld beiseite legen möchtest und dich nicht mehr darum kümmern möchtest, ist ein sicherer Aktienfond die beste Möglichkeit für dich.

      Wenn du "richtig" in Aktien investieren möchtest, würde ich dir empfehlen dich einfach mal reinzulesen.
      Es gibt viele Strategien, die du fahren kannst.



      Als Alternative zu Aktien kann ich dir P2P-Kredite empfehlen.
      Diese haben sehr hohe jährliche Renditen (10-12%) und sind relativ sicher.
      Wenn man mit ein paar tausend Euro investiert ist, kann man nicht viel falsch machen.
      Würde dir trotzdem nochmal empfehlen dich bei diesem Thema einzulesen, wie das ganze funktioniert.

      Kann dir für P2P-Kredite die Webseite Mintos.com empfehlen.
      Hier ist mein Affiliate-Code, falls du interessiert bist: www.mintos.com/de/
      Hätten beide was davon. :D
    • Metro schrieb:

      Als Alternative zu Aktien kann ich dir P2P-Kredite empfehlen.
      Diese haben sehr hohe jährliche Renditen (10-12%) und sind relativ sicher.
      Wenn man mit ein paar tausend Euro investiert ist, kann man nicht viel falsch machen.
      Sag mal säufst du? In welchem Universum sind P2P-Kredite bitte sicher? Ich würde lieber nem afrikanischen Prinzen ausm E-Mail Programm, der in irgendeinem Shithole Millionen für mich hinterlegt hat und Geld braucht um an das Ersparnis ranzukommen, Geld überweisen als so einen Mist zu machen.
    • Fabio schrieb:

      Metro schrieb:

      Als Alternative zu Aktien kann ich dir P2P-Kredite empfehlen.
      Diese haben sehr hohe jährliche Renditen (10-12%) und sind relativ sicher.
      Wenn man mit ein paar tausend Euro investiert ist, kann man nicht viel falsch machen.
      Sag mal säufst du? In welchem Universum sind P2P-Kredite bitte sicher? Ich würde lieber nem afrikanischen Prinzen ausm E-Mail Programm, der in irgendeinem Shithole Millionen für mich hinterlegt hat und Geld braucht um an das Ersparnis ranzukommen, Geld überweisen als so einen Mist zu machen.
      Mintos bietet eine Rückkaufgarantie. Wenn man außerdem in jeden Kredit nur mit 10€ investiert ist, hat man definitiv kein hohes Risiko. Ich habe unter anderem Erfahrungsberichte gelesen, die sehr positiv aussehen. Wenn man 1000-5000€ investiert, kann man nicht viel falsch machen.
      Es handelt sich trotzdem bei P2P-Krediten um Risikokapital und ich würde nicht 100% meiner Rücklagen in diese Art investieren.

      Aber lieber sollte er deiner Meinung nachgehen und es ausgeben. Lieber gehe ich ein kleines Risiko ein und erhalte hohe Renditen, anstatt das Geld für irgendwelche Güter auszugeben.

    • Setze dich ein paar Stunden mit einem zertifizierten Anlageberater, den du vertraust oder gut kennst, zusammen. Die Finanzwelt ist viel zu komplex, um sie schriftlich in einem Post niederzuschreiben.

      Das Stichwort ist je nach Anlagebetrag Diversifikation. Ich fahre mit einer Mischung aus Cryptocurrencies, Edelmetallen, ETFs, Fonds und zum Garantiezins einem Versicherer ganz gut.
    • Metro schrieb:

      Mintos bietet eine Rückkaufgarantie.
      Ja na klar und an den Weihnachtsmann glaubste bestimmt auch. Das machen die vielleicht ein paar mal bei irgendwelchen treuen Investoren, aber wenn ich mir anschaue was es schon für eine Tortur ist von Unternehmen wie gegnerischen Versicherungen bei Unfällen Geld zu bekommen, dann glaub ich ja persönlich nicht daran, dass sonderlich viele Kredite von deinem komischen Anbieter da erstattet werden.

      Metro schrieb:

      Aber lieber sollte er deiner Meinung nachgehen und es ausgeben. Lieber gehe ich ein kleines Risiko ein und erhalte hohe Renditen, anstatt das Geld für irgendwelche Güter auszugeben.
      Geld ausgeben und irgendwelche Güter erwerben kann ja auch ein Investment sein, das Geld ist dann ja nicht automatisch weg. Es haben schon Leute mit dem Resell von Kugelschreibern von Montblanc Millionen verdient oder denke mal an die Experten die mit Münzen oder Briefmarken handeln. Und auch wenn du von dem Geld Fernseher, Autos oder meinetwegen auch Koks und Nutten kaufst, dann haste da ja auch was von. Geld, welches in irgendwelchen Investments lagert oder auf der Bank liegt, macht auch nicht glücklich. Auch nicht wenn du nach mehreren Monaten oder Jahren eventuell mit einem kleinen Gewinn aus der Sache raus gehst.
    • Ok, dann ist das Thema ja gelöst. Ich werde wohl dann alle meine Investments auflösen, deinem Rat folgen und mir damit Kugelschreiber, Münzen und Briefmarken kaufen. Noch nie so ein Schwachsinn gelesen.

      Das einzige was du von du von Autos, Fernseher und Nutten bekommst sind Verbindlichkeiten und Syphilis.
      Außerdem würden mich nach 5 Jahren 100.000€ auf meinem Konto glücklicher machen als 0€.
      Aber wer braucht schon finanzielle Freiheit, wenn man Briefmarken und Münzen besitzen kann.

      Ich weiß auch nicht was es hier zu diskutieren gibt, der Threadersteller sucht hier nach Investmentmöglichkeiten und du empfiehlst ihm sein Geld regelrecht zu verbrennen.
    • Metro schrieb:

      Außerdem würden mich nach 5 Jahren 100.000€ auf meinem Konto glücklicher machen als 0€.
      Also wenn du es schaffst mit deinem 5k EUR Investment 100k zu machen, dann hast du meinen Respekt. Vor allem da du jedem Kreditnehmer nur 10€ zur Verfügung stellst ist das echt ne Kunst, dann biste in meinen Augen echt ein Held.

      Metro schrieb:

      Ich weiß auch nicht was es hier zu diskutieren gibt, der Threadersteller sucht hier nach Investmentmöglichkeiten und du empfiehlst ihm sein Geld regelrecht zu verbrennen.
      Du empfiehlst ihm das Geld in Privatkrediten zu investieren, wo potentiell jeder Kreditnehmer einfach nen Abflug nach Kuba oder so machen könnte und der Kreditgeber sieht das Geld nie wieder, das ist ja wohl kein bisschen besser. Das mein Freund ist Geld verbrennen, das was ich beschrieben habe ist einfach das Leben leben.

      Aber mach ruhig dein Ding und bewirb deine komische Plattform mit Ref-Links in SAMP Foren, solche Leute machen ja sowieso immer einen super seriösen Eindruck. Wenn das, was du machst so einfach ist, warum macht es denn nicht jeder?
    • Nebst diversen Anlagen wie Anleihen oder Immobilien investiere ich hin und wieder in sog. ETFs. Hat den Vorteil, dass du dein Investitionspaket selbst bestimmen und zusammenstellen kannst, was auf der einen Seite ein enormes Risiko birgt, da kein Berater mit Ahnung vom Markt dahinter steht, auf der anderen Seite aber enorme Renditen abwerfen kann. Je nachdem wie geschickt du investierst kann nach einer Weile schon mal eine Rendite von 60%(!) bei rumkommen. Das mache ich jetzt schon relativ erfolgreich seitdem ich 18 bin. Kenne auf der anderen Seite auch genug Leute die eben irgendwas ausgewählt haben und auf die Schnauze gefallen sind :D

      Mittlerweile spekuliere ich noch mit seltenen Waren, je nach Markt musst du aber extrem viel Ahnung davon mitbringen und darfst keine Angst haben ein wenig zu pokern. Worin genau ich alles investiere verrate ich natürlich nicht öffentlich:P

      @Metro du würdest nicht glauben wie sicher Fahrzeuge, Münzen und Co als Anlage sein können wenn man das entsprechende Wissen mitbringt
      "Cash rules everything around me: CREAM, get the Money Dollar, dollar bill y'all"
      Zertifizierter Ex-Satanisten-Nazi-Mod
      Follow me on fucking Twitter and Instagram
      Jurastudent

      Twitch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dennismitzwein ()