[Vertrag]von o2 zu o2 Rufnummer mitnehmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Vertrag]von o2 zu o2 Rufnummer mitnehmen

      Neu

      Guten tag,

      ich würde gerne wissen ob es möglich ist von o2 zu o2 zu wechseln, laut mitarbeiter kann man es machen, dass man die Rufnummer ersetzen kann.

      Ich würde gerne euer erfahrung wissen, mein Vertrag läuft bald aus.(16.09. Vertragsende)

      Will einen Vertrag über Media Markt abschließen.

      MFG
    • Neu

      Wenn dir der Mitarbeiter das schon sagt, dann wird das wohl stimmen.
      Wüsste auch nicht warum es nicht gehen sollte man kann ja schließlich auch die Rufnummer mit zu einem anderen Anbieter nehmen.


      „Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.“
      - Mahatma Gandhi
    • Neu

      Dog schrieb:

      Wenn dir der Mitarbeiter das schon sagt, dann wird das wohl stimmen.
      Wüsste auch nicht warum es nicht gehen sollte man kann ja schließlich auch die Rufnummer mit zu einem anderen Anbieter nehmen.
      habe heute mit 3 mitarbeiter geredet, 2 meinten das es gehen würde und der andere meinte das es nicht möglich wäre.

      Bin einwenig verwirrt.

      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dayzer7632 () aus folgendem Grund: mitarbeiter meint geht nicht

    • Neu

      Hmm, laut Google ist es scheinbar nur über Umwege möglich.
      Sprich eine Portierung zum anderen Anbieter der Nummer und zurück.

      hilfe.o2online.de/mobilfunk-ve…von-o2-182564/index1.html
      Ganz so schlimm muß es nicht laufen. Auch Fremd-Provider sind unnötig Nach meiner Erfahrung läuft es besser im Telefonica-Umfeld:
      Portierung o2 -> Fonic /Fonic-mobile und dann
      Portierung Fonic -> O2

      Ist auch finanziell geschickter

      Aber wenn dir jeder der Mitarbeiter was anderes sagt, ka würde ich mich fragen ob ich auch wirklich bei o2 anrufe.
      Laut o2 Online ist es nicht möglich nur über Umwege halt.

      Sprich eine Prepaid besorgen(nicht von o2) und die Nummer darauf portieren lassen.
      Dann bei o2 wieder die Nummer auf den neuen Vertrag portieren.


      Ist mir zwar ein Rätsel warum ein interner Import nicht geht aber gut.
      Gibt viele Sachen die fragwürdig sind.


      „Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.“
      - Mahatma Gandhi
    • Neu

      Es ist bei jedem Anbieter möglich. Das Problem ist, das sich die Firmen innerhalb des eigenen Unternehmens meistens dagegen streben.
      Warum konnte ich nicht 100%-ig in Erfahrung bringen, aber es geht wohl darum, dass die es nicht wollen.

      Der Gesetzgeber hat in seinem zuständigen Gesetz erlassen, dass jeder seine Handynummer zu einem anderen Unternehmen mitnehmen kann. Das Gesetz hat dazu auch eine Lücke gelassen, weil eben viele Discounter keine eigenständigen Unternehmen sind. Hier ist es manchmal nicht ganz ersichtlich wer wohin gehört.
      Müsstest Du mal dazu Googlen.

      Ich würde es mir schriftlich geben lassen und dann abwarten. Bei mir hat es bei der Telekom auch nur mit Nachdruck funktioniert.
      Chief Technology Officer (CTO)
      www.rage-multiplayer.de
    • Neu

      Jony schrieb:

      Warum konnte ich nicht 100%-ig in Erfahrung bringen, aber es geht wohl darum, dass die es nicht wollen.
      Vermutlich eher weil sie dafür kein Geld einstreichen dürfen.
      Ein Wechsel zwischen den Mobilfunkanbietern darf bis zu 30,72 € kosten.
      Das kann man sich natürlich nicht selber in Rechnung stellen.

      Mich wundert um ehrlich zu sein, warum man seine Rufnummer mitnehmen will, wenn es doch eigentlich völlig ausreichen sollte, den aktuellen Vertrag zu ändern.
      Natürlich nur, sofern es kein Prepaid "Vertrag" ist.
      "Bevor ich mir Informationen aus der "Bild" hole,
      werde ich anfangen, Wahlergebnisse danach vorauszusagen,
      neben welchen Busch unsere Katze gepinkelt hat."
      Margarete Stokowski
    • Neu

      Akino Kiritani schrieb:

      Jony schrieb:

      Warum konnte ich nicht 100%-ig in Erfahrung bringen, aber es geht wohl darum, dass die es nicht wollen.
      Vermutlich eher weil sie dafür kein Geld einstreichen dürfen.Ein Wechsel zwischen den Mobilfunkanbietern darf bis zu 30,72 € kosten.
      Das kann man sich natürlich nicht selber in Rechnung stellen.

      Mich wundert um ehrlich zu sein, warum man seine Rufnummer mitnehmen will, wenn es doch eigentlich völlig ausreichen sollte, den aktuellen Vertrag zu ändern.
      Natürlich nur, sofern es kein Prepaid "Vertrag" ist.
      hi

      Habe einen angebot von o2 bekommen für s9 plus für 46,99 euro mit 10 gb .

      Derzeit gibt ed bei media markt 20gb für 34,99

      Deswegen