Bananapi & OMV only read system

Aus gegebenem Anlass: Sichert eure Backupcodes wenn ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert habt!

Infos dazu findet ihr nochmal hier

  • Moin,


    ich habe ein BananaPi und habe dort Openmediavault installiert um damit, Time Maschine zu realisieren und DLNA.

    Klappt alles soweit so gut. Nur sobald ich den Neustarte, hat der keine Rechte mehr auf der SD Karte was zu schreiben und wenn ich "apt update" mache, zeigt er mir an das er nur lese rechte hat.


    Jedoch wenn ich "e2fsck -f /dev/sda1" oder nur "e2fsck" mache, macht er ja so ein Scan, dann kann ich paar mal "yes" eingeben und nachdem reboot klappt wieder alles normal.

    Leider nur für eine gewisse Zeit, wo ich dies nochmal machen muss. Hat jemand eine Idee woran das liegt ?


    Peace



    #RS Apple korrektur :x

  • Du könntest probieren dein Filesystem neu zu mounten (dieses mal aber wieder als rw) mit mount -o remount, rw / und dann eine Überprüfung des Dateisystems beim Neustart erzwingen mit touch /forcefsck


    Ansonsten einfach mal ins Systemlog schauen ob du irgendetwas entdecken kannst in diesem Zusammenhang, vielleicht wird ja eine Ursache ausgegeben warum sich das Filesystem nur als ro mounted, dazu einfach dmesg | less bzw. sudo journalctl


    13423


    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN