Benziner oder Diesel?

  • Schalom,


    ich möchte mir zeitnah ein neues Auto zulegen, bin mir jedoch noch unsicher, ob ich einen Benziner oder ein Diesel nehmen soll.
    Man liest ja oft, dass sich ein Diesel erst ab einer höheren Kilometeranzahl pro Jahr lohnt, habe jetzt jedoch mal eine kleine Rechnung durchgeführt.


    Ich habe zwei verschiedene Varianten eines Autos genommen:


    1.) Diesel
    160 PS
    1598 ccm
    106 g/km
    4,0 Liter / 100 km Werksangabe


    2.) Benzin
    200 PS
    1598 ccm
    145 g/km
    6,1 Liter / 100 km Werksangabe



    Aktuelle Spritpreise:
    Benzin: 1,24 €
    Diesel: 1,16€


    Kilometer jährlich: ~ 14.000


    Kosten Diesel: 649,60€ / Jahr
    Kosten Benzin: 1058,96€ / Jahr


    Macht ne Differenz von ~ 410€.



    KFZ Steuer (berechnet mit https://www.bundesfinanzminist…fzRechner/KfzRechner.html )
    Diesel: 174€
    Benzin: 132€


    Ja, die Motoren sind jetzt nicht unbedingt gleich, kann mir aber nicht vorstellen, dass die zusätzlichen 40 PS beim Diesel die restlichen 350€ auffüllen würden.
    Versicherung würde auch noch dazu bekommen, aber auch diese wird (denke ich) keine 350€ ausmachen.
    Diesel Fahrverbote sind für mich erstmal irrelevant, da ich so gut wie nie mit meinem Auto in Großstädte fahre.



    Habe ich bei meiner Rechnung irgendetwas nicht berücksichtigt, oder wie kann es sein, dass der Diesel selbst bei so wenigen Kilometer pro Jahr billiger ist?

  • Der Diesel kostet in der Anschaffunf und in der Versicherung mehr, was die Spritkostenrechnung meistens aushebelt. Zudem sind die Inspektionen zumeist teurer. Im Grunde hast du viele Fakten nicht ganz beachtet und vergleichst gerade motorenmäßig Birnen mit Äpfeln.

    hzCMJ37.pngZertifizierter Ex-Satanisten-Nazi-Mod
    Follow me on fucking Twitter and Instagram
    Jurastudent / Finanzberater

    Twitch

  • Ich würde immernoch zum Diesel tendieren, habe ich auch gemacht und nicht bereut.
    Fahre nun einen 1.9er TDI, und das Ding ist extremst sparsam. Komme auch da auf die 4,0 Liter, jedoch bei 90 PS.
    Weiterhin ist das ding überaus robust.

  • Selbst wenn du 14tkm im Jahr fährst, würd ich nicht sagen dass sich der Diesel lohnt.


    Solange du nicht mehr als 80km für die Arbeit (hin und zurück) fährst. Fährst du den Diesel schrott.
    Aber die meisten machens nur wie du: EY GEIL EH Der Diesel kostet 0,08€ weniger als Benzin. Erstmal nen Diesel kaufen, das Lohnt sich !!1!1!


    p.s. Ich würd nicht nach Benzinpreis gehen. (Mach ich auch nicht. Mir ist der Verbrauch wurscht und ich hab spaß mit meinem V6 ;) )

  • Ich fahre 60TKM im Jahr und fahre Diesel aus purer Überzeugung.
    Aaaber (und hier kommt es) Diesel hat einige Probleme im Vergleich zu Benzin.


    1. Nervige Diskussionen um Fahrverbote
    2. Diesel wird schlecht, nach nur wenigen Monaten ist der Kram für die Tonne
    3. Diesel hat je nach Hersteller im Winter Probleme mit der Parafin-Bildung (es bilden sich Kristalle da an manchen Tankstellen der Diesel nicht frühzeitig "Winterfest" ist, das verstopft das Leitungssystem)
    4. Durch die fehlende Komponente einer Zündung ist es für den Motor schlechter möglich sich perfekt einzustellen. (Da Selbstzünder kann der Diesel nur den Winkel der Kurbelwelle berücksichtigen und den Einspritzzeitpunkt)
    5. Inspektionen können teurer werden
    6. Diesel sind manchmal komplizierter und können teurer werden. Beispiel, ein Omega B als 2.5 Diesel hat insgesamt 3 Dieselpumpen, kein Scherz! Eine im Tank, eine unterm Beifahrersitz zum verdichten und eine im Motor selbst.
    7. Last but not liest, der Wiederverkaufswert eines Diesel könnte, möglicherweise durch den 1. Punkt massiv nach unten beeinflusst werden.