Client disconnectet random vom Server

  • Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem Server.

    Kurze Beschreibung

    Server: Ein vServer auf Linux x64 mit 32-bit Libs auf einem proxmox Host bei Hetzner, vServer hat dediziertze IP über den Host. Auf dem Server bin nur ich und 2 weitere, um das Script zu testen.

    Client: Per LAN verbundener Laptop. Vom Client her kann ich auf anderen Server ganz normal joinen und zocken, nur auf meinem Server bekomme ich random disconnects. Am ServerLog ist zu sehen, dass mein Client sich neu connecten, obwohl die eigentliche Session noch gar nicht geschlossen ist. Allerdings kann ich ausschließen, dass es an meinem Client liegt, da ich auf einen anderen Server die ganze Zeit zocken kann, ohne Disconnects!


    [13:54:24] [query:i] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:c] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:r] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:i] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:c] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:r] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:24] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:28] [query:p] from  xxx.xxx.xxx.xxx

    [13:54:42] [connection]xxx.xxx.xxx.xxx:50417 requests connection cookie.

    [13:54:43] [connection] incoming connection: xxx.xxx.xxx.xxx0:50417 id: 0

    [13:54:43] [join] MovieLol has joined the server (0:xxx.xxx.xxx.xxx)

    [13:54:43] SELECT * FROM tbl_bans WHERE name = 'MovieLol'

    [16:17:09] [query:i] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:09] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:11] [query:i] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:11] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:11] [query:c] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:11] [query:r] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:11] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:17:11] [query:p] from xxx.xxx.xxx.xxx

    [16:20:50] [connection]xxx.xxx.xxx.xxx:49478 requests connection cookie.

    [16:20:51] [connection] incoming connection: xxx.xxx.xxx.xxx:49478 id: 1

    [16:20:51] [part] MovieLol has left the server (0:0)


    An der Serverconfig habe ich schon random rumgespielt, aber so wirklich hab ich nie eine Besserung bzw. Verschlechterung mitbekommen.


    Sercerconfig:

    echo Executing Server Config..

    rcon_password dudenkstdubekommstes

    maxplayers 50

    port 7777

    hostname SA-MP 0.3 Server

    gamemode0 selfmade

    plugins mysql.so sscanf.so crashdetect.so streamer.so

    filterscripts

    password person

    announce 0

    chatlogging 0

    weburl www.sa-mp.com

    onfoot_rate 80

    incar_rate 80

    weapon_rate 40

    stream_distance 300.0

    stream_rate 1000

    maxnpc 10

    logtimeformat [%H:%M:%S]

    language English

    useartwork 1

    sleep 1

    echo mtu 1400

    trace pnf

    crashdetect_log cd.log

    playertimeout 100

    cookielogging 1

    conncookies 1

    logqueries 1


    Wenn ich das ganze auf einem Windows Server (in diesem Fall Win10 Maschine) hoste, habe ich keine Disconnects mit meinem Client.

    Hat jemand von euch eine Idee, woran das ganze liegt?


    VG Movie

  • Also der reason ist ja 0, ergo crash/timeout.


    Es kann an sooo unglaublich vielen Faktoren liegen.


    Um welche Linux Distribution handelt es sich denn?


    Also bei Debian treten wohl öfters solche Probleme auf.


    Aber kann auch an Netzwerk Konfigurationen liegen...wie gesagt, die Liste ist lang...

    ast2ufdyxkb1.png


    Leute, lernt scripten und versucht mal lieber etwas selber zu schreiben, als es aus einem GF zu kopieren. :S

  • Ja, aber wie gesagt, auf anderen Servern kann ich ganz normal spielen ohne diese Probleme.

    Linux Dist: Debian10 x64.

    Netzwerk wird übern Host "gebridgt". Da ist nicht weiter definiert außer IP, Subnet und Gateway (Host).


    Ist es denn wirklich so, bzw. kann jemand bestätigen, dass auf Windoof das viel besser läuft?

  • Linux Dist: Debian10 x64.

    Ah, as i thought Debian. Es gibt wohl mit der mysql.so Version Probleme mit Debian.


    Eventuell mal die static Version laden und schauen, ob es dann besser geht.


    Aber zur Not würde ich eventuell eine andere Distribution auf den V-Server laden.


    (Ubuntu oder so..)


    dass auf Windoof das viel besser läuft

    Nö, hat nicht was direkt mit Windoof zu tun, sondern spezifisch mit Debian.

    ast2ufdyxkb1.png


    Leute, lernt scripten und versucht mal lieber etwas selber zu schreiben, als es aus einem GF zu kopieren. :S

  • Hast du denn schon einmal die Verbindung zu deinem Server auf mögliche Fehler untersucht?

    Qxg8sCD.png

    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Bei Ubuntu ist egal welche Version?


    Hast du denn schon einmal die Verbindung zu deinem Server auf mögliche Fehler untersucht?

    Inwiefern meinst du ?

  • Naja, du selber gehst ja von einem Problem mit deinem Hostsystem aus, ansonsten hättest du ja nicht so umfassend darüber geschrieben


    Zum Einstieg könntest du mal mit nem MTR anfangen und gucken ob du in beide Richtungen eine unterbrechungsfreie Verbindung hinbekommst

    Qxg8sCD.png

    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Danke für die Infos. Ich tausche mal die mysql gegen die static aus und mach von beiden Richtung mal mtr. Melde mich dann wieder.


    Weiterhin noch die Frage aus dem Ausgangspost - Ist ein Windows SAMP Server "besser" oder "performanter"?


  • Weiterhin noch die Frage aus dem Ausgangspost - Ist ein Windows SAMP Server "besser" oder "performanter"?

    Nein, das hat nichts mit dem Betriebssystem zu tun. Sondern eher mit dem Rechner, der dahinter steht und der Internetleitung und natürlich dem Skript selbst xD

    ast2ufdyxkb1.png


    Leute, lernt scripten und versucht mal lieber etwas selber zu schreiben, als es aus einem GF zu kopieren. :S

  • Trotzdem sieht es für mich nach einem sehr merkwürdigen Routing aus, erst geht die Reise nach Nürnberg und von da aus dann nach Falkenstein


    Zum Vergleich mal das ganze zu meinem Server


    pi@pihole:~ $ traceroute bithost.co

    traceroute to bithost.co (188.40.151.56), 30 hops max, 60 byte packets

    1 fritz.box (192.168.178.1) 2.696 ms 2.826 ms 2.735 ms

    2 mx204.ham.purtel.com (185.39.84.7) 26.992 ms 26.911 ms 26.835 ms

    3 212.48.126.224 (212.48.126.224) 27.222 ms 27.129 ms 27.230 ms

    4 212.53.201.184 (212.53.201.184) 27.151 ms 27.074 ms 26.996 ms

    5 hetzner.fra.ecix.net (62.69.146.15) 29.227 ms 29.295 ms 29.212 ms

    6 core24.fsn1.hetzner.com (213.239.229.78) 38.207 ms 21.646 ms core23.fsn1.hetzner.com (213.239.203.154) 24.298 ms

    7 ex9k2.dc6.fsn1.hetzner.com (213.239.229.82) 22.303 ms 22.758 ms ex9k2.dc6.fsn1.hetzner.com (213.239.229.86) 23.881 ms

    8 bithost.co (188.40.151.56) 25.596 ms 25.520 ms 26.412 ms

    9 bithost.co (188.40.151.56) 26.626 ms 27.276 ms 27.595 ms


    Ich würde dir testweise eine VM auf meinem Host anbieten, ich betreibe ein ähnliches Setup ebenfalls bei Hetzner - Schreib mir ne PN falls du das testen möchtest

    Qxg8sCD.png

    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Hmm. Deine Route ist ja von Client zu Hetzner. Dort, wo ich über Nurnberg geroutet werde, ist vom Server in FSN nach NBG. Das sollte soweit eigentlich kein Problem darstellen. Meines Wissen nach ist Falkenstein auch nur ne Zweigstelle mit nem Upstream nach Nürnberg. Anonsten hab ich noch folgende Antworten bekommen:

    Code
    1. Beachten Sie bitte jedoch, dass unser Netzwerk nicht latenzoptimiert ist und ggf. der Abbruch durch einen hohen Ping auftreten könnte.
    Code
    1. Doch, das ist sehr wohl normal. Sehen Sie, ein Router soll hauptsächlich Pakete routen und nicht selbst auf Anfragen antworten (Ping, ICMP). Er macht das nur, wenn gerade freie Kapazitäten vorhanden sind. Im Umkehrschluss heißt das: Sind keine Kapazitäten frei, dann verwirft er das Paket und das stellt sich als Paketverlust dar (der aber keiner ist). Können Sie mir folgen?