Fahrzeug zieht nach Rechts

Aus gegebenem Anlass: Sichert eure Backupcodes wenn ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert habt!

Infos dazu findet ihr nochmal hier

  • Hallo,


    seit kurzem zieht mein Fiat Stilo beim fahren nach Rechts sobald ich das Lenkrad los lasse. Das Lenkrad zieht ebenfalls ein Stück nach Rechts.

    Zusätzlich macht das Fahrzeug beim Gas geben und Bremsen geräusche. Einer eine Idee woran das liegen könnte ?

  • Hatte ich bei meinem ersten Auto damals auch, Werkstatt hatte damals vergessen die Radschrauben festzuziehen.

    Ansonsten wie der vorposter sagte, Reifendruch checken, und wenn die beiden nicht geholfen haben, evtl. Lagergummi checken lassen oder die Spureinstellen.

    Level Designer bei Nanos GbR favicon-16x16.png
    Folge uns auf Instagram Nanos & World

    oder einfach auf Twitter Nanos & World


    Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart.

    – Noël Coward

  • Hängt sehr wahrscheinlich mit einem Zusammenprall zusammen. Hatte auch schon einige Leute hier, die im Schnee gegen einen Bordstein gerutscht sind, und ihre Spur verstellt hatten.


    Eine Ferndiagnose ist dahingehend immer schwer. Dass das Fahrzeug beim Gas geben und Bremsen Geräusche macht kann sehr wahrscheinlich mit der Antriebswelle zutun haben. Das wird aber sehr wohl nicht das einzige Problem sein, sondern mit dem Problem einer krummen Spurstange oder ähnliches einhergehen.


    Da gilt nur: Such eine Fachwerkstatt auf oder einen befreundeten KFZ-Mechaniker. Zweiteres ist natürlich günstiger und meist auch etwas wohlwollender.


    Und wenn kein defekt festzustellen ist, muss auf jeden Fall die Spur neu eingestellt werden.

  • Luftdruck nochmal geprüft bei 2.2. Eben ist für kurze Zeit die ABS Leuchte an gewesen und nach Neustart des Motors wieder aus. Paar Kilometer später wieder das gleiche Spiel.


    Vermute dann wirklich dass ein Werkstatt besuch unvermeidbar ist. Befreundete KFZler wohnen leider 200 km weit weg und dass will ich so nicht fahren.

  • Was für Geräusche macht das Auto denn beim Gas geben/Bremsen? Klackern, Scheppern, Quietschen, Peifen etc?

    Es kann sowas "belangloses" wie eine falsche Spureinstellung sein oder auch kaputte Querlenker bedeuten.


    Mein Tipp: Nimm dir ca. 60€ in die Hand und bring den in die Werkstatt.

    60€ im Sinne der Arbeitszeit die die Werkstatt nimmt für die Fehlersuche. Kann auch sein das die nur 20 Minuten brauchen und entsprechend weniger berechnen.

    500x370.png

  • Was für Geräusche macht das Auto denn beim Gas geben/Bremsen? Klackern, Scheppern, Quietschen, Peifen etc?

    Es kann sowas "belangloses" wie eine falsche Spureinstellung sein oder auch kaputte Querlenker bedeuten.


    Mein Tipp: Nimm dir ca. 60€ in die Hand und bring den in die Werkstatt.

    60€ im Sinne der Arbeitszeit die die Werkstatt nimmt für die Fehlersuche. Kann auch sein das die nur 20 Minuten brauchen und entsprechend weniger berechnen.

    Es ist eher ein Klacken beim Bremsen oder Gas geben. Als wenn etwas hin und her rutschen würde. Denn wenn ich erstmal auf der Bremse oder dem Gas Pedal bin hört man nichts mehr so lange ich nicht Schalten muss. Spureinstellung ist in jedenfall verstellt, habe die Reifen nochmal mit Profiltiefe gecheckt und da bin ich fast umgekippt. Außen Glatze innen Profil ohne Ende. Und lenken tut er ja auch automatisch in die falsche Richtung wenn ich los lasse.

  • Da das Fahrzeug beim Bremsen und Beschleunigen einen Ruck nach vorne bzw. hinten macht, also sich das Gewicht des Fahrzeugs verteilt, kann es auch das Traggelenk sein das nachgibt. Wenn sich das Traggelenk in seiner Position z.B etwas nach unten gerückt hat, dann könnte es auch erklären warum das Fahrzeug nach rechts zieht. Da ich kein Baujahr etc. zu deinem Fiat habe, kannst du bei einem Traggelenk/Querlenker von ca. 40-60€ ausgehen. Bei einer Arbeitszeit von ca. 45 Minuten nehmen wir mal 50€ dazu und dann noch wieder Spureinstellung etc. also allem in allem wärst du vielleicht bei 150€, unprofessionelle Einschätzung meinerseits.


    Aber definitiv in die Werkstatt ohne unbedingt lange zu warten. Wäre es tatsächlich das Traggelenk und es gibt dann ganz nach, hast du weitaus höhere Kosten und für ein paar Tage (je nach Werkstatt) kein Auto mehr.

    500x370.png

  • Naja, es kann wie gesagt alles sein. Spekulationen bringen hier nichts, dass der Sturz verstellt ist, ist so wie die Reifen abgefahren sind, ganz klar. Es kann aber viel weitreichender sein und selbst auf einen Defekt an der Hinterachse hinauslaufen.


    Wie gesagt, entweder ein befreundeter Fachmann oder eine kompetente Werkstatt, welche gute Arbeit zu gutem Preis macht.


    Auf die lange Bank schieben würde ich es nicht, denn wenns dir das Traggelenk oder ähnliches Wegreißt kannste dein Auto direkt in die Presse schieben. Von womöglichen Personenschäden ganz abgesehen.