Alternative zu PHP? [WEB-DEV]

Aus gegebenem Anlass: Sichert eure Backupcodes wenn ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert habt!

Infos dazu findet ihr nochmal hier

  • Moin Moin!

    Ich habe es damals schon, immer wieder, aufs neue gesagt bekommen, dass PHP ja nicht mehr zeitgemäß sei & man andere Programmiersprachen nutzen soll für die Webentwicklung.

    Prinzipiell, habe ich Motivation, mir endlich den Shit, selbst beizubringen & natürlich auch mal mit Hilfe, wenn es mal nicht klappen sollte!

    Im besten Fall, wer hätte es gedacht, würde ich Sprachen bevorzugen, die evtl., sogar in dem Bereich einfach, einfacher von der Hand gehen. Eventuell auch einfach, weil sie moderner und durchdachter sind, bin im Webbereich ein richtiger Anfänger. Hätte mich halt nun intensiv mit PHP OOP (Objektorientierte Programmierung) beschäftigt, oder macht das sogar Sinn? Grüße!

    Drehst dich um, hast ein Doppelten Sitzen.

  • Also es macht definitiv Sinn sich mit PHP zu beschäftigen.

    Schließlich nutzen fast 80% aller Webseiten PHP (https://kinsta.com/blog/is-php-dead/).


    Und da sie auch stetig weiterentwickelt wird und es gute Frameworks gibt, sehe ich da keine Bedenken.


    NodeJS wird aktuell auch immer mehr und ist super leicht und schnell aufzusetzen. Bietet in einigen Bereichen große Vorteile gegenüber PHP. Also das wäre evtl auch etwas, womit man spielen kann, gerade wenn es um Websockets oder Cross-Plattforming (React Native & Co) geht.


    Python mit Flask oder Django gibt es auch noch...

    Uuuund es gibt es noch Java EE oder C#..


    Es gibt soo viel in dem Bereich, man muss halt schauen, was sein Ziel ist. Aber eigentlich bieten alle Sprachen eine Möglichkeit Dinge effizient umzusetzen.

    Das spielt dann eher, wenn man in eine Firma (oder Projekte) einsteigen mag eine große Rolle, ob man genug Erfahrung mit den Sprachen hat...also man sollte sich eine Auswählen mit der man gut umgehen kann und Spaß hat und sich dann evtl darauf fokussieren.

    ast2ufdyxkb1.png


    Leute, lernt scripten und versucht mal lieber etwas selber zu schreiben, als es aus einem GF zu kopieren. :S

  • Im Enterprise Umfeld teilt sich das in der Regel in zwei Teile auf. Zum einen das Frontend wo es aktuell sowas wie react, angular und vuejs gibt. Damit kann man moderne Single Page Apps entwickeln. Das Backend wird in der Regel über Rest oder Graphql angesprochen. Als Programmiersprache kommt hier viel Java und spring zum Einsatz. Wobei hier auch NodeJs möglich ist.

    j4awcyb.jpg


    2Uz6VJx.png M6QXoKR.png

  • Also es macht definitiv Sinn sich mit PHP zu beschäftigen.

    Schließlich nutzen fast 80% aller Webseiten PHP (https://kinsta.com/blog/is-php-dead/).

    Ja ich denke es mir auch so, sind ja bereits bei PHP 8!!

    Ich möchte viel lernen in der Materie, ich sehe es auf keinen Job in irgendeiner IT-Firma ab, ich möchte aber irgendwann, einfach an dem einem Punkt sein, wo ich mir, wie z.B. bei SAMP damals, aus reiner Logik und dem Grundwissen davor, ohne Hilfe weitere Systeme bau, man hat das Spaß gemacht!!

    Also auf einem Satz nochmal geknackt, ich habe gute Ideen im Kopf, aber ohne Code-Umsetzung, keine Chance!..


    Und da sie auch stetig weiterentwickelt wird und es gute Frameworks gibt, sehe ich da keine Bedenken.

    Also kann ich mich unbesorgt, an die PHP OOP Entwicklung, setzen okay, okay.... jawoll!!

    NodeJS wird aktuell auch immer mehr und ist super leicht und schnell aufzusetzen. Bietet in einigen Bereichen große Vorteile gegenüber PHP. Also das wäre evtl auch etwas, womit man spielen kann, gerade wenn es um Websockets oder Cross-Plattforming (React Native & Co) geht.


    Python mit Flask oder Django gibt es auch noch...

    Uuuund es gibt es noch Java EE oder C#..

    Erstmal CSS & PHP genauer anschauen meine ich oder? NodeJS werde ich mir im Kopf behalten.


    Im Enterprise Umfeld teilt sich das in der Regel in zwei Teile auf. Zum einen das Frontend wo es aktuell sowas wie react, angular und vuejs gibt. Damit kann man moderne Single Page Apps entwickeln. Das Backend wird in der Regel über Rest oder Graphql angesprochen. Als Programmiersprache kommt hier viel Java und spring zum Einsatz. Wobei hier auch NodeJs möglich ist.

    Vielen Dank auch für deine Meinung!

    Drehst dich um, hast ein Doppelten Sitzen.

  • Eine weitere sehr interessante Sprache nennt sich Ruby und ist - das weiß der Großteil gar nicht - breit in Apple-Geräten vertreten.

    Ruby hat eine sehr starke Ähnlichkeit mit Python, ist aber vom Syntax her noch 1-2 Stufen einfacher - wenn man das so pauschal überhaupt sagen kann.


    Webentwicklung wird über das Framework „Ruby on Rails“ möglich und bietet besonders entwicklerfreundliche Befehle - der Aufbau der Anwendung ist als Anfänger definitiv komplex, bietet aber später viele Vorteile wie eine sehr strikte Trennung einzelner Komponenten in extra Ordnern und einen sehr guten Überblick, da man nicht 200 Dateien in einem Ordner hat.


    Ich würde dir RoR für den Anfang empfehlen, weil es auf einer starken und modernen Sprache basiert, die auch komplett objektorientiert ist (dort ist quasi alles ein Objekt xd) und einige Parallelen zu Python hat (indirekt 2 Fliegen mit einer Klatsche lol).


    Für was auch immer du dich entscheidest: Viel Gelingen. ;)

  • Falls du vor hast das später mal beruflich zu machen würde ich mich eher an Javascript orientieren. Auf Stepstone sind für PHP nur 303 Jobs und für Angular alleine 1095 in Deutschland ausgeschrieben.


    Ich hab mich nicht viel mit PHP auseinandergesetzt und kann daher nicht sagen wie gut die Frameworks sind. Bin Berufseinsteiger und entwickle mit Angular. Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen sich das mal anzuschauen.

  • Eine weitere sehr interessante Sprache nennt sich Ruby und ist - das weiß der Großteil gar nicht - breit in Apple-Geräten vertreten.

    Ruby hat eine sehr starke Ähnlichkeit mit Python, ist aber vom Syntax her noch 1-2 Stufen einfacher - wenn man das so pauschal überhaupt sagen kann.

    Wow, nun werden hier ja, voll verschiedene Sprachen, hinter dem Vorhang hergezogen, nicht, dass ich diese nicht kennen würde, diese sind mir schon ein Begriff, ich hatte diese dennoch, gar nicht mehr alle auf dem Schirm! Danke für schonmal!!

    Und ich habe tatsächlich auch vor, in der Zukunft, in die IOS & Android Applikationen zu entwicklen aber ich bin da vor eine wichtig zu klärende Sache gestoßen, bezüglich dem IOS DEV, könnte ich mir ohne Sorgen, auf einem leistungsstarken Windows Rechner, MacOS als zweitsystem bzw. vielleicht auch auf eine Virtuelle Maschine zu installieren, es ist im Prinzip ja nur das Betriebssystem, oder irre mich? (Ja ich weis, der M1 Chip, ist einfach..nur geil! Intel, hau mir ab xd)


    Webentwicklung wird über das Framework „Ruby on Rails“ möglich und bietet besonders entwicklerfreundliche Befehle - der Aufbau der Anwendung ist als Anfänger definitiv komplex, bietet aber später viele Vorteile wie eine sehr strikte Trennung einzelner Komponenten in extra Ordnern und einen sehr guten Überblick, da man nicht 200 Dateien in einem Ordner hat.


    Ich würde dir RoR für den Anfang empfehlen, weil es auf einer starken und modernen Sprache basiert, die auch komplett objektorientiert ist (dort ist quasi alles ein Objekt xd) und einige Parallelen zu Python hat (indirekt 2 Fliegen mit einer Klatsche lol).


    Für was auch immer du dich entscheidest: Viel Gelingen.

    Ich schaue es mir mal , demnächst an, hört sich interessant an!



    ------

    Falls du vor hast das später mal beruflich zu machen würde ich mich eher an Javascript orientieren. Auf Stepstone sind für PHP nur 303 Jobs und für Angular alleine 1095 in Deutschland ausgeschrieben.


    Ich hab mich nicht viel mit PHP auseinandergesetzt und kann daher nicht sagen wie gut die Frameworks sind. Bin Berufseinsteiger und entwickle mit Angular. Kann ich nur wärmstens weiterempfehlen sich das mal anzuschauen.

    Danke dir, das wird.. ich denke mal..wahrscheinlich eher darauf hinauslaufen, dass ich mir Unternehme n anschaue, wo Potienzial haben, ich aber sehe, dass sie es nicht effizient genug nutzen & ich es einfach besser mache!!

    Danke an alle schonmal für die Antworten!!, umso mehr Wissen, natürlich, generell, auf die Materie bezogen, in meinem Kopf landet, um so besser :)

    Drehst dich um, hast ein Doppelten Sitzen.

  • Und ich habe tatsächlich auch vor, in der Zukunft, in die IOS & Android Applikationen zu entwicklen aber ich bin da vor eine wichtig zu klärende Sache gestoßen, bezüglich dem IOS DEV, könnte ich mir ohne Sorgen, auf einem leistungsstarken Windows Rechner, MacOS als zweitsystem bzw. vielleicht auch auf eine Virtuelle Maschine zu installieren, es ist im Prinzip ja nur das Betriebssystem, oder irre mich? (Ja ich weis, der M1 Chip, ist einfach..nur geil! Intel, hau mir ab xd)

    Wenn das dein Ziel ist empfehle ich dir Flutter. Das kannst du über Codemagic direkt auf iOS und Android kompilieren, ohne einen Mac zu haben.


    Zudem ist Flutter effizienter und problemfreier als React Native z.B. Aber auch besser als die Nativen Sprachen wie Java oder Swift.

    Flutter wird von Google entwickelt und da kommen regelmäßige Updates raus.

    ast2ufdyxkb1.png


    Leute, lernt scripten und versucht mal lieber etwas selber zu schreiben, als es aus einem GF zu kopieren. :S

  • Auch wer heute in der Webentwicklung neu einsteigt sollte sich mit JavaScript & PHP befassen. Selbst wenn keine der beiden Sprachen später verwendet werden. Beide dieser Sprachen sind im Web verankert und werden so schnell auch nicht weichen. Die eine Sprache ist Client-Seitig die andere Sever-Seitig. Beide der Sprachen geben also einen fundamentalen Einblick in die Art und Weise wie eine Webseite funktioniert.


    Auch wenn es wohl kaum das Vanilla JavaScript sein wird, werden zumindest auf JavaScript aufbauende Sprachen wie bspw. TypeScript & co auf längere Sicht die Mehrheit einnehmen und in Umgebungen wie NodeJS oder Deno und kommenden realisiert werden.


    Das bedeutet also klar: Wer sich mit PHP bereits befasst hat sollte sich mit JavaScript in einer JS-Umgebung auseinandersetzen und lernen auf PHP zu verzichten, keinesfalls jedoch PHP vergessen (ist viel zu früh für diesen Schritt).


    Soweit meine Gedanken.

    500x370.png

  • Das bedeutet also klar: Wer sich mit PHP bereits befasst hat sollte sich mit JavaScript in einer JS-Umgebung auseinandersetzen und lernen auf PHP zu verzichten, keinesfalls jedoch PHP vergessen (ist viel zu früh für diesen Schritt).


    Soweit meine Gedanken.

    Ich habe mich nicht wirklich umfassend mit PHP beschäftigt, deswegen schaue ich es mir genauer an.

    Aber klar, mit JS .. arbeite ich 10000% auch noch, danke dir .. für das teilen deiner Meinung

    Drehst dich um, hast ein Doppelten Sitzen.

  • Ich geb dir mal meine Ansicht zu dem ganzen.


    Ich denke einer meiner Vorposter hat es bereits erwähnt, jetzt noch in die PHP Schiene einzusteigen ist (mMn) Zeitverschwendung wenn man es Beruflich machen möchte. PHP-Entwickler werden weniger, es wird mehr auf (Node-)JS Applications gesetzt.

    Wobei ich selbst sagen muss, für die Gastro-Registrierung (Dank Corona) hab ich für einen Kunden ein kleines PHP Backend laufen weil es am schnellsten ging bei kaum Ressourcen bzw. nur einem Webspace den man zur Verfügung hat.


    Möchtest du eher in Richtung Web Entwicklung gehen sind VueJS, Angular und React gerade "The way to go" (Achtung, gibts natürlich andere Frameworks auch wie Svelte etc. aber die genannten sind die großen 3) vor allem in Kombination mit AWS Amplify ist es schnell & einfach ein Backend nur mit Klicks aufzusetzen. https://aws.amazon.com/de/amplify/

    Die genannten Frameworks funktionieren auch wunderbar für die App Entwicklung (Hybrid) wie z.B mit Ionic wenn einem Flutter oder Kotlin Multiplattform nicht gefällt bzw. man nicht 3 neue Sprachen lernen möchte.

    Wie immer gilt, was man kann, kann man :)

  • Beruflich indirekt. . nicht unbedingt als Angestellter, möchte später, meine Ideen umsetzen, Fachkenntnisse fehlen ✌️Und auf jeden Android & IOS Development in Kombination mit Verschlüsselungsmethodik. Eine eigene Cloud, einen Full-Encryped-Chat usw usw.


    Bin auf jeden Fall lernbereit, frage mich aber ehrlich, wo ich anfange am besten anfange.. Eine Sprache nach der anderen, vielleicht PHP/CSS/HTML zu erstmal beherrschen?

    Drehst dich um, hast ein Doppelten Sitzen.

  • Beruflich indirekt. . nicht unbedingt als Angestellter, möchte später, meine Ideen umsetzen, Fachkenntnisse fehlen ✌️Und auf jeden Android & IOS Development in Kombination mit Verschlüsselungsmethodik. Eine eigene Cloud, einen Full-Encryped-Chat usw usw.


    Bin auf jeden Fall lernbereit, frage mich aber ehrlich, wo ich anfange am besten anfange.. Eine Sprache nach der anderen, vielleicht PHP/CSS/HTML zu erstmal beherrschen?

    Okay also Mobile-Development.

    Alles klar, im folgenden Zeig ich dir mal die Möglichkeiten auf die du hast um auf Mobilen Endgeräten deine Ideen umzusetzen.


    iOS => Sprache Swift

    Android => Sprache Kotlin

    Web => Html / CSS / JS

    Wie du schon erkennst sind es bereits 3 Sprachen für 3 Plattformen. Enormer Lernaufwand. Gut das es Hybrid gibt.


    KMM (Kotlin Multiplatform) => Eine Codebase (Data Layer) in Kotlin und die Views separat in Swift sowie Kotlin. Ebenso wieder beide Sprachen, ist dafür aber "nativ".

    Ionic => HTML / CSS / JS => Für iOS und Android sowie Web.

    Flutter => Dart => Für iOS Android (und Web?). + 1 Sprache.

    Diverse andere Hybrid Variationen wie Nativescript o.ä wo HTML /CSS / JS vorausgesetzt wird.


    Wie du siehst ein wesentlicher Bestandteil für deine Zukunft wird HTML / CSS / JS sein, ob du dich dann für Native Entwicklung auf Mobilen Endgeräten entscheidest bedeutet mehr Lernaufwand oder weniger.


    Gibt auch tolle Kurse auf https://frontendmasters.com oder Udemy & Udacity.

    Einfach mal bei einem loslegen :)

    MFG

  • Würd mich zu Beginn auch erstmal aufs Frontend fokussieren, sprich HTML/CSS/JS und wie [DT]Nightstr3am schon sagte, kann ich nur unterstreichen, ist Ionic ne gute Lösung. Gerade wenn du in Richtung App-Development gehen möchtest. Bin eher Fan von Hybrid Apps statt Native, allein schon wegen Cross-Platforming

  • Wow, Leute.. Klasse, so viel Meinungen und Empfehlungen, Gold!

    Würd mich zu Beginn auch erstmal aufs Frontend fokussieren, sprich HTML/CSS/JS und wie [DT]Nightstr3am schon sagte, kann ich nur unterstreichen, ist Ionic ne gute Lösung. Gerade wenn du in Richtung App-Development gehen möchtest. Bin eher Fan von Hybrid Apps statt Native, allein schon wegen Cross-Platforming

    Also kein OOP in PHP ?:/ habe früher gar kein OOP angewandt, heute würde ich es eben gerne können.

    Wie gesagt, Angestellter, ist mir später, nur noch eine Beschreibung der Menschen, die ich eingestellt habe, von daher . alles gut! ;)

    Drehst dich um, hast ein Doppelten Sitzen.