Haus/Grundstück - Internet Versorgung

Aus gegebenem Anlass: Sichert eure Backupcodes wenn ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert habt!

Infos dazu findet ihr nochmal hier

  • Guten Abend liebe Community,

    wir haben uns ein neues Grundstück gekauft was nun als Wohngebiet umgemeldet worden ist. Da es in unserer Stadt nicht so viel Beratung im Bereich Netzwerk gibt wollte ich hier mal nachfragen, weil es hier den ein oder anderen Freak gibt der sich damit Super auskennt. Was wir wollen ist, das dass ganze Grundstück perfekt mit Internet versorg wird. Außerdem möchten wir auch unsere eigene Private Cloud haben die folgendes unterstützt:

    - iPad, MacBook und mein Rechner sollen zugriff darauf haben

    - Kompatibel mit iCloud (heißt soviel wie Vater, Mutter, Schwester und Ich können Daten(Rechnungen, Bilder und Dokumente) vom iPhone auf die Private Cloud übertragen und sichern)

    - Aufzeichnungen der Überwachungsanlage sollen dort 7 Tage gesichert bleiben


    Hier zeige ich euch die Planung/Zeichnung vom Architekten.

    Mein Vater meinte auch das die Stärke(Dicke)der Tragendenwände auch berücksichtigt werden muss.



    //EDIT: Es muss nicht von Heute auf Morgen sein, das alles muss ja erst gebaut werden was ca. 6-8 Monate Zeit in Anspruch nehmen wird, dennoch wollte ich nach Lösungen fragen für die Umsetzung.

    Du willst mich kennenlernen? Kauf mein Buch, Bia*ch!

    Hab kein Buch lol

  • Für den gemeinsamen Dateizugriff würde sich ein NAS von Synology empfehlen, die haben Softwaremäßig eine Top Integration in alle möglichen Clouddienste, lassen sich einfach verwalten und es lässt sich via eigenem App Store eine NVR Lösung installieren mit der ihr eure Überwachungskamera einrichten und aufzeichnen könnt - ich hab jetzt beim Speicher eher mal klein angefangen, wenn’s mehr sein darf könnte man entweder das genannte Modell als Leergehäuse kaufen und selber mit Festplatten bestücken oder direkt mit größeren Festplatten kaufen


    https://geizhals.de/synology-d…-ds420-16tb-a2313314.html


    Zum Thema Netzwerk: Es wird hoffentlich im gesamten Haus bereits Netzwerkkabel verlegt sein, oder? Wenn ja ist der Rest ein Kinderspiel, hierbei würde ich zu Ubiquiti gehen, im folgenden bräuchtet ihr diese Komponenten


    • Switch (denke 16 Ports reichen)

    https://eu.store.ui.com/products/usw-16-poe-gen2

    • Access Points (anhand der Zeichnungen würde ich sagen dass für das Obergeschoss ein AP im Flur reicht, im EG dann einer im Flur und einen noch im Wintergarten um auch die Garagen mit WLAN abzudecken, ggf kann man auch noch einen Outdoor-AP anbringen wenn’s nicht reichen sollte)

    https://eu.store.ui.com/products/unifi-ap-6-lite

    ^ Indoor only


    https://eu.store.ui.com/products/unifi-flexhd

    ^ Indoor und Outdoor


    • Cloud Key (dient als „Verwalter“ für die APs, mit ihm kann man sich via App oder WebUI verbinden und die APs so konfigurieren wie man es gerne hätte)


    https://eu.store.ui.com/products/unifi-cloud-key-gen2


    13423


    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Erstmal Danke für die ausführliche Erklärung.

    Lan Kabel werden noch verlegt, da wollte ich noch frage welche Kabel zum Verlegen gut geeignet sind habe überall gelesen CAT7.

    Du willst mich kennenlernen? Kauf mein Buch, Bia*ch!

    Hab kein Buch lol

  • Erstmal Danke für die ausführliche Erklärung.

    Lan Kabel werden noch verlegt, da wollte ich noch frage welche Kabel zum Verlegen gut geeignet sind habe überall gelesen CAT7.

    Ja CAT7 reicht vollkommen. Der Standard ist derzeitig noch Cat6e und ich würde genau das selbe was seegras bereits geschrieben hat empfehlen. Nur ein kleiner hacken. Du brauchst nicht unbedingt einen Cloudkey. Du kannst das ganze auch per Software lösen aber dafür müsste dann der Rechner wo die Software drauf läuft die ganze Zeit an sein.

  • Das hat mich auch gerade schon verwirrt, also wenn ich richtig verstanden habe jetzt ohne die CloudKey sobald der Rechner von meinem Vater aus ist wo die ganze Software installiert ist, laufen die APs weiter aber ich habe kein Zugriff über mein Smartphone auch wenn sein Rechner an wäre. Kann ich mir also so vorstellen das die CloudKey ein Server ist, wo ich unterwegs die APs und Überwachungsanlage im Blick habe?


    //Edit: Achso die Software wäre dann auf dem PC der Server verstehe und CloudKey Spart mir das der Rechner 24/7 an sein muss.

    Du willst mich kennenlernen? Kauf mein Buch, Bia*ch!

    Hab kein Buch lol

  • Man kann die APs auch steuern indem man auf einem beliebigen PC im Netzwerk die Controller Software installiert, aber über den CloudKey ist die Sache deutlich angenehmer und man kann theoretisch von jedem Smartphone / Tablet die Verwaltung via App durchführen was sehr angenehm ist ohne dass extra ein PC dafür angeschaltet werden muss


    13423


    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Oke und damit ich mir sicher bin also:


    Router
    - NAS Sytem

    - 16 Port Switch

    - CloudKey

    - APs in meinem Fall 3 Stück

    - 3 Überwachungskameras

    - Alle Lan Kabel die durch das Haus wandern


    Ist die Reihenfolge richtig?

    Du willst mich kennenlernen? Kauf mein Buch, Bia*ch!

    Hab kein Buch lol

  • Sieh dir Mal die tp Link deco Dinger an für WLA an, hab die bereits mehrmals verwendet, da sparst du dir das verkabeln.

    (Und ist leicht einzurichten)

    Powerline ist eine Sache die man nicht wirklich will - wenn sich die Gelegenheit bietet und eh neue Verkabelung installiert wird ist es ein leichtes Netzwerkkabel durchs Haus zu legen über dass man dann schön via PoE alle APs mit Strom und Daten versorgen kann


    Frei nach dem Motto „Wenn neu, dann richtig“


    Maho Ja, damit sollten alle Anforderungen erfüllt sein


    13423


    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Beitrag von seegras ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Alles klar, danke an alle die mir weiter geholfen haben.

    Ich werde mich wahrscheinlich nach 7-8 Monaten unter diesem Thread wieder melden, wenn es soweit ist mit der Verkabelung und Einrichtung.

    Du willst mich kennenlernen? Kauf mein Buch, Bia*ch!

    Hab kein Buch lol

  • Wenn du es sogar richtig machen möchtest und eine strickte Trennung der Netze vornehmen möchtest aus Sicherheitsgründen kannst du sogar auf dem Switch den seegras empfohlen hat sogenannte VLANs einrichten. So das z.b. nur dein PC Zugriff auf die Kameras hat und aufs NAS. Dein Vater nur Zugriff aufs NAS hat.

  • Je nachdem was dein Budget ist und welchen Typ von Internet du bekommst lohnt sich die UDMP


    https://eu.store.ui.com/collec…consoles/products/udm-pro


    Ist ein All-In-One Router, welcher den Unifi Controller beinhaltet und auch NVR (Protect).

    Du kannst damit Kameras von UI z.B. https://eu.store.ui.com/collec…cts/unifi-video-camera-g3 betreiben und in dem UDMP eine Festplatte einbauen worauf dann deine Ueberwachung gespeichert wird oder halt im Interface einen Netzwerk-Share angeben wohin die Daten gehen sollen.


    Ansonsten einfach dem Tipp von seegras folgen, die Unifi APs sind richtig gut und auch deren Switches sind super.

    Die Unifi Controller Software verwaltet im Grunde einfach die ganzen Geraete, darueber kann man Updates laufen lassen, Einstellungen vornehmen und vieles mehr.

    Ваш человек еще до того, как вы знаете, что это!
    I may look calm. But inside my mind I have killed you 20 times in 5 minutes in 20 different ways.