Auktionen hier im Forum

Aus gegebenem Anlass: Sichert eure Backupcodes wenn ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert habt!

Infos dazu findet ihr nochmal hier

  • Hallo zusammen,


    aufgrund rechtlicher Bedenken wurden bisher Auktionen hier in diesem Forum verboten. Sollte diese Handelsart jedoch von Seiten der User gewünscht sein, könnte man ggf. über folgende Verfahrensanweisung nachdenken:


    1. Jede Auktion ist freischaltungsbedürftig, wie bisher andere Themen im Marktplatz auch.
    2. Die Auktion hat eine klare Sache zum Gegenstand.
    3. Die Auktion hat einen fest definierten Endzeitpunkt, ansonsten endet die Auktion automatisch nach exakt sieben Tagen.
    4. In einem Auktionsthema sind nur Gebote zulässig, die einzelnen Steigerungen (z. B. 1 € pro Post) sind vorher festzulegen. Ansonsten gilt 1 € pro Post. Nachfragen sind beim Anbietenden per PN oder alternative Kontaktwege einzuholen.
    5. Der Bieter mit dem höchsten Gebot erhält nach Ablauf der Auktion fest zu den Zuschlag. Der Anbietende ist dazu verpflichtet, die Sache dem Bieter zu übergeben. Der Bieter ist dafür im Gegenzug verpflichtet, dem Anbietenden den durch Gebot im Thema festgelegten Kaufpreis zu zahlen.
    6. Es sind nur Gebote im jeweiligen Auktionsthema zulässig. Angebote per PN o. ä. sind unzulässig.
    7. Die Auktion muss, wenn einmal begonnen, bis zum Endzeitpunkt verfügbar sein. Ein frühzeitiger Abbruch ist unzulässig.
    8. Sollte eine Auktion frühzeitig abgebrochen werden, ist der Anbietende verpflichtet, den zum Zeitpunkt des Abbruches Höchstbietenden darüber zu informieren und seine Einverständnis einzuholen. Bei Zuwiderhandlung kann eine Meldung an das Team erfolgen, woraus dann ggf. eine Sanktion resultiert, regelmäßig eine dauerhafte Sperrung des Accounts des Anbietenden.
    9. Bei Missachtung der definierten Regeln erfolgt eine dauerhafte Sperrung des Accounts.

    Ihr seht: eine Auktion müsste umfangreich geregelt sein, damit alle davon profitieren können.


    Was haltet ihr also davon, Auktionen einzuführen? Ja, weil die Vorteile überwiegen? Nein, weil ggf. Regelverstöße und Sperrungen befürchtet werden? Hit us up! :)

  • Der Marktplatz ist sowieso nur Usern zugänglich die "vollwertiges Mitglied" sind sprich 3 Wochen bei uns Registriert sind.


    13423


    „Nicht das, was du nicht weißt, bringt dich in Schwierigkeiten, sondern dass, was du sicher zu wissen glaubst, obwohl es gar nicht wahr ist.“
    Mark Twain

    ---
    ICH BIN NUR HIER UM LEUTE ANZUSCHREIEN

  • Beitrag von fendix ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • do.de - Domain-Offensive - Domains für alle und zu super Preisen
  • Sehe ich ebenso. Das hier ist überwiegend ein Hilfeforum und keine Plattform um sich irgendwie zu bereichern oder schnelle Geschäfte abzuschließen.

    Man sollte schon mindestens ein halbes Jahr lang aktiv im Forum sein, um solche Geschäfte untereinander abschließen zu können.

  • Sorry das ich die Party crashen muss, aber Auktionen in diesem Forum sind unsinnig. Ich meine es ist jedem selbst überlassen ob und wo er etwas zum Verkauf anbietet und die Option der Auktion ist auch theoretisch sinnvoll (jedenfalls sollte es die Möglichkeit geben, ob das dann auch was bringt ist ja eine andere Frage), ABER, wir müssen uns eingestehen eine kleine Gemeinde zu sein in der wir nicht mal uns einig darüber sind ob SAMP oder VMP oder doch OpenMP, nicht mal wissen was für Spiele theoretisch sinnvoll sind als Unterkategorien im Forum. Bei einer Community von 400 aktiven Leuten macht es halt keinen Sinn dann Auktionen zu starten, an denen sich 2 Leute beteiligen.


    Ich meine Mafia ist ein super Beispiel, das ist Brand aktuell und wird theoretisch auch von den Leuten gesucht, aber hier im Forum haben sich 2 Leute gemeldet und der eine war ein Spaßbieter (bitte auf die Nuss geben, geht gar nicht).


    Das sollte uns zu denken geben, ob es wirklich sinnvoll ist eine Auktion zu starten und zu promoten die keine oder fast keine Bieter erhalten wird.

  • Da haben wir das beste Beispiel von einem fake Gebot was den Bieter angeht.

    Mafia 1 Definitive Edition

    Wir haben diesen Fall bereits vor deiner Meldung intern registriert und beraten uns über die möglichen Konsequenzen.


    De facto wurden die Regeln noch nicht gesondert publiziert, eine analoge Anwendung der o. g. Regeln ist jedoch aktuell der Gradmesser. Die obigen Regeln werden auch dieses Wochenende noch für Auktionen gesondert in einem Thema ausgeschrieben. iTsMaho wird man in diesem Fall zugute halten müssen, dass die Regeln bisher konkret nur hier zu finden waren. Eine Strafe wird es jedoch geben, nur der Umfang ist aktuell noch nicht klar.


    Fake Gebote sollten mMn in irgendeiner Weise sanktioniert werden.

    Das ist nicht im mindesten fragwürdig. Wir werden da zeitnah eine Sanktion aussprechen.


    Ich meine es ist jedem selbst überlassen ob und wo er etwas zum Verkauf anbietet und die Option der Auktion ist auch theoretisch sinnvoll

    Ja, genau, sie ist theoretisch sinnvoll. Das alleine genügt schon als Argument für Auktionen. Initial wurden diese Auktionen damals nicht erlaubt, weil dem rechtlichen Bedenken entgegenstanden. Diese räumen wir durch die obigen, möglichst konkret formulierten Regeln, aus. An dem Auktionsprinzip an sich ist nichts falsches. Im Übrigen steckt dein Beitrag leider voller Widersprüche und Inkohärenzen. Wer als Anbieter eine Auktion starten möchte, sollte auch die Möglichkeit dafür bekommen - unabhängig davon, wie viele Bieter im konkreten Fall tatsächlich partizipieren.

  • Ja, genau, sie ist theoretisch sinnvoll. Das alleine genügt schon als Argument für Auktionen. Initial wurden diese Auktionen damals nicht erlaubt, weil dem rechtlichen Bedenken entgegenstanden. Diese räumen wir durch die obigen, möglichst konkret formulierten Regeln, aus. An dem Auktionsprinzip an sich ist nichts falsches. Im Übrigen steckt dein Beitrag leider voller Widersprüche und Inkohärenzen. Wer als Anbieter eine Auktion starten möchte, sollte auch die Möglichkeit dafür bekommen - unabhängig davon, wie viele Bieter im konkreten Fall tatsächlich partizipieren.

    Dem habe ich ja auch nicht widersprochen, da das genau meine Aussage. Es ist gut das es die Möglichkeit gibt, aber ich zweifle den praktischen Nutzen an, mehr sage ich ja nicht, oder wo stelle ich Widersprüche auf?


    Ich differenziere zwischen der Regel (die ich für sinnvoll erachte) und meiner persönlichen realitätsbezogenen Meinung. Ist ja auch schön das es Menschen gibt die auf vegane Schnitzel stehen, gut das es die Option gibt, muss aber eben nicht unbedingt sinnvoll sein oder meinem eigenen Gusto entsprechen... :)