dritter weltkrig

  • dirrekt beleidigend werden ok


    was ist deine meinung zu trump

    Das wer keineswegs beleidigend. Nennen wir es bedingungslos ehrlich?


    Trump ist ein weiterer Rechtspopulist, der scheinbar ausschließlich von Emotionen geleitet wird. Seine Politik ist provokant und eher ineffizient für das Land, das er zu schützen geschworen hat.

    Einmal editiert, zuletzt von Zxq ()

  • Nennen wir es bedingungslos ehrlich?

    ok ich respektir das


    Trump ist ein weiterer Rechtspopulist, der scheinbar ausschließlich von Emotionen geleitet wird. Seine Politik ist provokant und eher ineffizient für das Land, dass er zu schützen geschworen hat.

    seh ich auch so aber der wirt wieder gewehlt

  • Die Diskussion hatte ich schon im Sportschützenverein gehabt vor 2 Monaten.
    Wenn es passiert, passierst, kann man nun mal nicht ändern.
    Der Iran hätte auch Beispiel die Möglichkeit Deutschland mit Raketen anzugreifen.

    Was passieren wird, sehen wir dann. :/

    Webentwicklung mit <3

  • Ich glaube kaum, dass es zu einem dritten Weltkrieg kommen wird.

    Abgesehen von der, scheinbar unüberlegten, Tötung dieses "Top-Generals" wird daraus höchstens ein wirtschaftlicher Krieg entstehen.


    Konfliktpotentiale gab es in den letzten Jahren genug. Bekanntlich auch zwischen Russland und den USA.

    Ruhestand

  • Trump ist ein weiterer Rechtspopulist, der scheinbar ausschließlich von Emotionen geleitet wird.

    Du denkst auch, dass Trump da alleine in seinem Büro sitzt und sich überlegt, welchen General irgendwo auf der Welt wegbomben will, oder?


    Der Kerl, der da getötet wurde, war unter anderem für Anschläge auf US-Soldaten und sogar die fucking Botschaft verantwortlich, zudem auch für mehrere Anschläge in Israel, einem wichtigen und einflussreichen Verbündeten der USA im Nahen Osten. Ist doch logisch, dass das nicht ohne Konsequenzen bleibt.


    Was man auch nicht vergessen darf: Leute wie der schicken gerne mal ihre Landsleute in den Tod, nur um einem anderen Land zu schaden. Sterben die ist das zwar doof, juckt aber nicht. Wenn jetzt allerdings ein General aus dem Nichts von ner Drohne am Flughafen gekillt wird, bekommen zumindest die anderen Generäle kräftigt eierflattern. Die überlegen sich jetzt dreimal, ob die weiterhin so eine Scheiße bauen wollen oder nicht. Weils jetzt halt um ihren eigenen Arsch geht.

    Seine Politik ist provokant und eher ineffizient für das Land, das er zu schützen geschworen hat.

    Was ein Bullshit, der amerikanischen Wirtschaft geht es so gut wie schon lange nicht mehr und er hat von seinem Volk auch deutlich mehr Rückendeckung als die meisten seiner Vorgänger. Zudem hat Trump die USA bisher in keinen einzigen Krieg involviert. Obama hingegen siebenmal in seiner Amtszeit!

    styleLogo-4fca0210d8dd5d4af0151581cfc7b55113972ba2.png

  • do.de - Domain-Offensive - Domains für alle und zu super Preisen
  • Da bin ich der gleichen Meinung.

    Ich verstehe nur nicht was der Threadhersteller damit bewirken will,

    dass darüber jetzt im diesem Jahr diskutiert wird und nicht über andere Themen. Es gibt soviel schöne Dinge, worüber man sich Unterhalten kann.

    For the world, you are somebody, but for somebody you are the world.

  • Der dritte Weltkrieg wird m.M.n zudem ein digitaler Krieg. Mit einem erfolgreichen Angriff auf die digitale Infrastruktur eines Landes legst du es eher lahm.


    Krankenkassen, Krankenhäuser, Militäroperationen, Polizei-Systeme, Banken, Geldautomaten etc. all dieser Kram funktioniert nicht mehr. Siehe Beispiel an Estland & heute sind die Länder noch viel mehr davon abhängig.


    Das Land zerstört sich dann durch Aufruhen selbst und du kannst deine Atomaren-Sprengköpfe auf die du ja so geil bist sogar behalten. Üff.

    500x370.png

  • Beitrag von LeonMrBonnie ()

    Dieser Beitrag wurde von seegras aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().
  • Beitrag von riyuko. ()

    Dieser Beitrag wurde von seegras aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().
  • früher in 1 und 2 hat deutschland angefangen einml wegen den franzosen [...]

    Stimmt leider nicht ganz, es gab unterschiedliche Gründe / Faktoren für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges und demzufolge für den Eintritt des Deutschen Kaiserreiches.

    Kurz und knapp kann man sagen: Bündnissysteme, Attentat von Sarajevo, Balkankrise und die beiden Balkankriege, Kolonialpolitik, Julikrise.


    Um zum Thema zurückzukommen:


    Es wird keinen Dritten Weltkrieg geben, allein aus dem Grund, dass die Menschheit (hoffentlich) aus den beiden vorherigen Weltkriegen gelernt hat.

    Politische Uneinigkeiten und Unruhen, diplomatische Krisen und Streitereien haben nur den beteiligten Ländern Schaden hinzugefügt, als ihnen etwas zu bringen, siehe Sowjetunion (WW2) oder Frankreich (WW1).

    Das "Gute" an einem Weltkrieg ist lediglich die Annahme bzw. die Illusion, die Staatsbevölkerung unter einem Dach zu vereinigen - weitere positive Eigenschaften hat ein Weltkrieg meines Wissens nach nicht.


    Es ist auch fragwürdig, inwiefern die USA auf einen Krieg hinauswollen - ich denke eher weniger, da Trump sicherlich nicht mit Herrn Obama in einer Schublade landen möchte, welcher deutlich schlimmer vorgegangen ist als US-Präsident.

    Nichtsdestotrotz halte ich die Annahme für einen möglichen Krieg gar nicht mal so verkehrt. Ob dieser Krieg sich internationalisiert und zu einem Weltkrieg ausbricht, das ist eine weitere Diskussionsthematik.

  • do.de - Domain-Offensive - Domains für alle und zu super Preisen